Newsletter

Abonnements

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

Frauenquote für Führungspositionen: Was bedeutet das für das Recruiting?

Das zweite Führungspositionengesetz soll mehr Frauen in die Vorstände bringen. Doch wie findet man geeignete Kandidatinnen? „Man hat in der Vergangenheit vielleicht zu dogmatisch an klassischen Auswahlkriterien wie Branchenerfahrung oder Funktionen geklebt“, glaubt Olaf Schwan, Consultant bei der Personalberatung Spencer Stuart. Kandidatinnen, die beispielsweise die inhaltlichen Vorgaben erfüllen, aber branchenfremd sind, fielen so durchs Raster. Schwan erlebt allerdings auch, dass Kandidatinnen bei einer Ansprache direkt das Stigma der „Quotenfrau“ im Kopf haben – ruft der Headhunter etwa an, nur weil er eine Frau auf die Position setzen möchten? „Das darf nie die Antwort sein“, betont Schwan. Wie er diesen Vorbehalten begegnet und welche Vorzüge er in paritätisch besetzten Vorschlagslisten sieht, berichtet er im Talk bei FINANCE-TV.

Programm jetzt einsehen!
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
ZUM PROGRAMM
ZUM PROGRAMM
Programm jetzt einsehen!