Newsletter

Abonnements

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

30.04.2012 – Sanierer Walter Bickel: “Die deutschen Solarfirmen sind zu hoch verschuldet”

Q-Cells und Solon pleite, First Solar auf dem Rückzug aus Deutschland: Die deutsche Solarbranche befindet sich im Niedergang. Die Hauptschuld dafür sieht Unternehmenssanierer Dr. Walter Bickel von der Unternehmensberatung Alvarez & Marsal bei der Politik. Doch die Solarmanager in Deutschland hätten auch eigene Fehler gemacht: „Sie sind zu lange davon ausgegangen, dass der Boom anhält. Die deutschen Solarfirmen sind zu hoch verschuldet, und die Kostenbasis ist zu unflexibel“, meint Bickel, der selbst sieben Monate lang vergeblich versucht hatte, Solon vor der Insolvenz zu bewahren. Die Aussichten für die Branche hält er für trüb: „Es wird bald noch mehr Pleiten geben. Zwei Drittel der Solarunternehmen, die wir uns angesehen haben, sind in schwerem Fahrwasser.“ Bickels gesamte Bestandsaufnahme – hier bei FINANCE-TV.

Programm jetzt einsehen!
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
ZUM PROGRAMM
ZUM PROGRAMM
Programm jetzt einsehen!
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022