FINANCE Webinar, 3. Dezember 2020, 14:00 Uhr

Unternehmensbewertung in der Krise – aktuelle Marktentwicklungen und Handlungsempfehlungen

 

Zur Anmeldung

WORUM GEHT ES IM WEBINAR?

Ob Unternehmensnachfolge, Konzern-Carve-Out oder Distressed-M&A – im Verlauf jeder M&A-Transaktion stellt sich früher oder später die Frage: Was ist der marktgerechte Preis eines Unternehmens oder Assets? Nicht zuletzt die Auswirkungen der Corona-Pandemie erhöhen die Relevanz dieser Fragestellung enorm: Käufer pokern mit Verweis auf die Kriseneffekte um einen geringeren Kaufpreis, während Verkäufer an ihren Vorkrisen-Preisvorstellungen festhalten.

Welche Auswirkungen hat die Pandemie für das aktuelle Bewertungsumfeld? Worauf gilt es bei anstehenden Transaktionen zu achten? André Laner, Principal bei Ebner Stolz und erfahrener Praktiker bei M&A-Bewertungen, erläutert anhand praxisnaher Beispiele die Einflussfaktoren auf den Kaufpreis und gibt Tipps, worauf in der aktuellen Krisensituation bei der Unternehmensbewertung ein besonderer Fokus liegen sollte und leitet daraus Handlungsempfehlungen sowohl für Verkäufer als auch für Käufer ab.

Referent
André Laner
Principal, Ebner Stolz

André Laner studierte an der Universität Wuppertal Betriebswirtschaftslehre. Seine Karriere führte ihn über Stationen bei der Commerzbank sowie in einer mittelständischen M&A-Boutique im Jahr 2012 zu den Ebner Stolz Management Consultants. Er ist seit über 15 Jahren in der Beratung und als Principal im Bereich M&A und Corporate Finance aktiv. André Laner unterstützt mittelständische Unternehmen und Konzerne aus dem Produktions-, Handels und Dienstleistungsumfeld in den relevanten Themen bei nationalen und internationalen Transaktionen.

Moderation
Olivia Harder
Redakteurin

Olivia Harder ist Redakteurin bei FINANCE und verfolgt schwerpunktmäßig die aktuellen Entwicklungen im M&A-Geschäft. Sie hat Philosophie, Politikwissenschaften, Soziologie und Geographie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen studiert, wo sie auch einen Lehrauftrag innehatte. Vor FINANCE arbeitete Olivia Harder in den Redaktionen mehrerer Wochen- und Tageszeitungen, unter anderem beim Gießener Anzeiger.