Management von Commodity Exposures in extrem volatilen Märkten

FINANCE-Webinar, 3. Mai 2022 um 14:00 Uhr

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

Download Präsentation

Inhalt

Der Ukrainekrieg hat Lieferketten zerbrochen und zu einem gewaltigen Anstieg von Energie- und Rohstoffpreisen geführt. Es könnte sogar zu einem vollständigen Importembargo für russische Rohstoffe kommen, die deutsche Industrie ist alarmiert.

Viele Unternehmen waren und sind für diese Lage nicht ausreichend abgesichert und versuchen seit Ende Februar intensiv, die finanziellen Folgen der Preisausschläge zu dämpfen. In welchen Bereichen ist die Lage am brenzligsten? Welche Management-Methoden haben sich in den vergangenen Wochen bewährt, welche nicht? Und was sind die besten Mittel, um einigermaßen abgesichert in Richtung Sommer zu gehen?

Antworten auf diese Fragen sowie einen aktuellen Marktüberblick bekommen Sie in unserem FINANCE-Webinar „Management von Commodity Exposures in extrem volatilen Märkten“ am Dienstag, den 3.5. um 14:00 Uhr.  

Worum ging es in dem Webinar?

Zwei Rohstoff- und Risikomanagementexperten der HypoVereinsbank berichten aus ihrer Praxis und ihren Kundenprojekten, wie Finanzexperten mit den gewaltigen Preisanstiegen umgehen und wo für die nächsten Monaten noch effektive Absicherungsmethoden zu finden sind.  

Für wen?

Für CFOs, Treasurer, Risikomanager und andere Spezialisten der Finanzabteilung.

Referenten:

Christian Winkler, Head of Commodity Sales Germany, UniCredit Bank AG

Christian Winkler leitet seit 2017 den Bereich Commodity Sales der UniCredit Bank AG. Zusammen mit seinem Team betreut er Corporate Clients im Rohstoffderivatehandel in Deutschland, aber auch im europäischen Ausland. Hierbei liegt sein Fokus klar auf den Energie- und Metallmärkten. Durch die Börsenmitgliedschaften an den 3 wichtigsten europäischen Rohstoffbörsen EEX, ICE und LME kann die UniCredit Bank AG ein sehr breites Spektrum an Commodity Underlyings abdecken und hat zusätzlich eine Führungsrolle im europäischen CO2-Handel inne. Zusammen mit seinem Kollegen Dr. Franz Pesendorfer bietet Christian Winkler seinen Kunden neben den klassischen Finanzderivaten auch strukturierte Commodity Solutions wie Working Capital – und/oder Liquiditätsmanagement-Optimierungen im Rohstoffbereich an. Durch seine früheren Tätigkeiten u.a. bei der DZ Bank AG sammelte der Diplom Kaufmann zusätzlich Erfahrungen im Zins- und Währungsmanagement sowie im klassischen Firmenkundengeschäft.

Dr. Franz Xaver Pesendorfer, Head of Structured Commodity Solutions, UniCredit Bank AG

Franz Xaver Pesendorfer leitet seit 2018 den Bereich Structured Commodity Solutions. In seiner Rolle ist er für die Entwicklung und Umsetzung von Working Capital-, Liquiditätsmanagment- und strategischen Preisabsicherungslösungen über physische Rohstoffe oder Rohstoff-Finanzderivate zuständig. Darüber hinaus ist er als Spezialist für Carbon Compliance und Voluntary Carbon Credit Märkte in die Entwicklung und Umsetzung der ESG Strategie der Bank eingebunden. Zuvor hat der promovierte Jurist seit 2008 bei UniCredit verschiedene Positionen im Bereich Structured Solutions bekleidet. Darüber hinaus sammelte er über seine Tätigkeiten bei NewSmith Financial Partners, Credit Agricole und Lehman Brothers Erfahrung in den Bereichen Capital Markets, Structured Credit Products und Derivate Solutions.

Moderation:

Michael Hedtstück, Chefredakteur FINANCE-Online und FINANCE-TV

Michael Hedtstück ist Chefredakteur von FINANCE-Online und FINANCE-TV und verantwortet in dieser Funktion die Online-Aktivitäten des FINANCE-Magazins. Vor seinem Wechsel zu FINANCE arbeitete er unter anderem für die Financial Times Deutschland und die Telebörse. Michael Hedtstück ist zweifacher Träger des Deutschen Journalistenpreises.

Mitveranstalter: