23.–26. November 2020

Structured FINANCE Digital Week – Awards

Auch die Preisverleihungen der begehrten Awards dürfen in diesem Jahr nicht fehlen. Am zweiten Abend wird der Award „Treasury des Jahres“ für das wegweisende Projekt einer Treasury-Abteilung verliehen. Am dritten Abend folgt die Kür des „CFO des Jahres“ für außergewöhnlich erfolgreiches und innovatives Finanzmanagement.

CFO des Jahres

Bereits seit 2005 kürt die „FINANCE“-Redaktion den „CFO des Jahres“. Diese Auszeichnung wird für außergewöhnlich erfolgreiches und innovatives Finanzmanagement vergeben. Der Preisträger zeichnet sich u.a. durch die Nutzung von innovativen Finanzierungsinstrumenten, überzeugende Führungsarbeit nach innen und besonderes externes Engagement sowie Innovationskraft bei der Entwicklung und Umsetzung von Steuerungs- und Wertmessungssystemen im Unternehmen aus.

Treasury des Jahres

Der Preis „Treasury des Jahres“ wird seit 2010 jährlich von der Redaktion „DerTreasurer“ verliehen. Er soll einen Beitrag dazu leisten, der Treasury-Abteilung zur verdienten Anerkennung zu verhelfen. Bewerben können sich alle Unternehmen (außerhalb des Finanzsektors) im deutschsprachigen Raum, die ein Projekt innerhalb von zwölf Monaten vor dem jeweiligen Bewerbungsschluss abgeschlossen haben. Aus den Bewerbungen bildet die Treasurer-Redaktion eine Shortlist der besten Projekte. Der Jury gehören sowohl Corporate Treasurer als auch Vertreter von Banken und Finanzdienstleistern an.

Preisträger 2020

CFO des Jahres

Matthias Zieschang ist CFO des Jahres 2020. Der promovierte Volkswirt hat den Flughafenbetreiber Fraport mit Konsequenz und Augenmaß durch die von Corona ausgelöste größte Krise der Unternehmensgeschichte geführt...

Nach dem weitgehenden Grounding des Luftverkehrs im März 2020 führte Zieschang eine strikte Ausgabenkontrolle ein und verschaffte dem Unternehmen gleich in den ersten vier Wochen nach dem Lockdown über 1,2 Milliarden Euro frische Mittel vom Kapitalmarkt – zu Zinskosten von nur 0,8 Prozent pro Jahr. Zwischen Mai und September kamen weitere 1,5 Milliarden Euro hinzu, unter anderem durch die Begebung der größten nicht gerateten Anleihe am Euro-Bond-Markt seit 2018. Sie hatte ein Volumen von 800 Millionen Euro.

So gelang es Zieschang, jegliche Sorgen um die Liquiditätslage des Aviation-Konzerns im Keim zu ersticken und dessen Zahlungsfähigkeit auf Jahre hinaus zu sichern, selbst in einem länger anhaltenden Krisenszenario. Auch die Finanzierung der Errichtung des neuen Terminals 3 am Frankfurter Flughafen mit einem Investitionsvolumen von rund 4 Milliarden Euro wurde auf diesem Wege gesichert. Gleichzeitig wurde die Gewinnschwelle signifikant abgesenkt, so dass Fraport schon im dritten Quartal 2020 auf bereinigter Basis wieder ein positives Ebitda schreiben konnte.

„Erstklassige CFOs beweisen sich in den größten Krisen – durch Weitblick, Souveränität und schnelles Handeln. Viele CFOs in Deutschland haben dies während der Coronakrise geleistet. Mit seinem herausragenden Krisen- und Liquiditätsmanagement steht Matthias Zieschang stellvertretend für diese Fähigkeiten als Krisenmanager, auf die es in diesem Jahr ankam“, sagten die FINANCE-Chefredakteure Michael Hedtstück und Markus Dentz zu Zieschangs Auswahl als CFO des Jahres 2020.

Treasury des Jahres

BASF erhält die Auszeichnung „Treasury des Jahres 2020“. Den Preis für exzellente Leistungen im Finanzmanagement eines deutschen Unternehmens nahm Dr. Birka Benecke, Senior Vice President Corporate Treasury, gestern Abend stellvertretend für die Treasury-Abteilung des Ludwigshafener Chemiekonzerns entgegen...

Das Treasury von BASF konnte die vierzehnköpfige Jury in diesem Jahr mit einem innovativen Digitalisierungsprojekt überzeugen. Im Fokus stand dabei die Automatisierung des Kundenkreditmanagements. Das Team konnte durch das Projekt sowohl das Risikomanagement erleichtern als auch die Kundenerfahrung verbessern. Mit dem agil angelegten Projekt hat das Treasury dem Konzern geholfen und die Bestellblockaden deutlich reduziert. BASF nutzte dafür innovative Technologien: Mit einem KI-basierten „Smart Credit Optimizer“ hat das Treasury-Team die Prüfungsabläufe beim Kundenkreditmanagement beschleunigt und gleichzeitig schlanker und kostengünstiger gemacht. Zudem hat das Treasury dadurch unter anderem eine kontinuierliche Echtzeit-Analyse der Kundenrisiken möglich gemacht und damit gerade im Corona-Jahr 2020 eine wichtige „Navigationshilfe“ geliefert.

Den Preis übergaben Jurymitglied und Vorjahressieger Boris Jendruschewitz, CFO bei der Otto-Tochter Venus, Markus Dentz, Chefredakteur von „DerTreasurer“ und dem Magazin „FINANCE“, sowie Markus Rupprecht, CEO von Traxpay. Der Supply-Chain-Finance-Anbieter Traxpay unterstützt den Award. Die Preisverleihung fand im Rahmen der „Structured FINANCE“ statt, die in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie erstmals als „Digital Week“ rein digital durchgeführt wurde. Veranstalter des Finanzkongresses ist „FINANCE“, das Schwestermagazin von „DerTreasurer“. In diesem Jahr waren rund 2.000 Teilnehmer für die Digitalveranstaltung angemeldet. In die engere Wahl („Shortlist“) hatten es neben BASF in diesem Jahr der Konsumgüterhersteller Henkel, der Halbleiterspezialist Infineon, das Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland und der Online-Modehändler Zalando geschafft.