27. November 2019, ICS Internationales Congresscenter Stuttgart

Structured FINANCE – Abendveranstaltung & Awards

Am Abend des ersten Veranstaltungstages finden im Rahmen der stimmungsvollen Abendveranstaltung zwei Preisverleihungen statt. Der „CFO des Jahres“ wird für außergewöhnlich erfolgreiches und innovatives Finanzmanagement ausgezeichnet. Außerdem wird der Award „Treasury des Jahres“ für das wegweisende Projekt einer Treasury-Abteilung verliehen. Im Anschluss können die Teilnehmer den Abend in lockerer Atmosphäre in der After Dinner Lounge ausklingen lassen.

CFO des Jahres

Bereits seit 2005 kürt die „FINANCE“-Redaktion im Rahmen der feierlichen Abendveranstaltung den „CFO des Jahres“. Diese Auszeichnung wird für außergewöhnlich erfolgreiches und innovatives Finanzmanagement vergeben. Der Preisträger zeichnet sich u.a. durch die Nutzung von innovativen Finanzierungsinstrumenten, überzeugende Führungsarbeit nach innen und besonderes externes Engagement sowie Innovationskraft bei der Entwicklung und Umsetzung von Steuerungs- und Wertmessungssystemen im Unternehmen aus.

Treasury des Jahres

Der Preis „Treasury des Jahres“ wird seit 2010 jährlich von der Redaktion „DerTreasurer“ verliehen. Er soll einen Beitrag dazu leisten, der Treasury-Abteilung zur verdienten Anerkennung zu verhelfen. Bewerben können sich alle Unternehmen (außerhalb des Finanzsektors) im deutschsprachigen Raum, die ein Projekt innerhalb von zwölf Monaten vor dem jeweiligen Bewerbungsschluss abgeschlossen haben. Aus den Bewerbungen bildet die Treasurer-Redaktion eine Shortlist der besten Projekte. Der Jury gehören sowohl Corporate Treasurer als auch Vertreter von Banken und Finanzdienstleistern an.

Preisträger 2019

CFO des Jahres 2019

Olaf Holzkämper ist „CFO des Jahres 2019“. Das „FINANCE“-Magazin aus dem F.A.Z.-Fachverlag hat dem Finanzvorstand von Cewe den Preis am gestrigen Abend im Rahmen der Abendgala der Kongressmesse „Structured FINANCE“ in Stuttgart verliehen...

Der 49-jährige promovierte Betriebswirt hat als Vorstand für Finanzen und Unternehmensentwicklung den Turnaround des Oldenburger Fotodienstleisters nicht nur mit vorangetrieben, sondern auch maßgeblich geprägt. Seine entscheidende Rolle bei der Abwehr von Hedgefonds, die im Jahr 2007 von Cewe anstelle von Zukunftsinvestitionen hohe Sonderausschüttungen forderten, legte erst den Grundstein für den späteren Umbau des Geschäftsmodells des Unternehmens.

Cewe investierte massiv in die eigene digitale Transformation, während zur gleichen Zeit das alte Stammgeschäft mit der analogen Fotoentwicklung so stark schrumpfte, dass im gesamten Konzern Umsätze und Gewinne deutlich zurückgingen. Trotzdem agierte Cewe stets auf festem finanziellem Grund. Inzwischen wächst das Unternehmen wieder stetig und erzielt einen Umsatz von rund 700 Millionen Euro im Jahr. Zehn Dividendenerhöhungen hintereinander haben Cewe zu einem favorisierten Anlageziel von Value-Investoren gemacht.

„Olaf Holzkämper steht stellvertretend für die vielen Finanzchefs in deutschen Unternehmen, die mit klarem Blick und ohne Angst die Digitalisierung ihrer Unternehmen anpacken“, begründen die „FINANCE“-Chefredakteure Markus Dentz und Michael Hedtstück die Auszeichnung. „Bei dieser schwierigen Aufgabe setzte Holzkämper auf agile Arbeitsmethoden, schon lange bevor diese populär wurden. Und er ist hochangesehen: Seine Mitarbeiter schätzen seine zugängliche, offene Art, die Investoren seine Zuverlässigkeit. Solche modernen Finanzchefs braucht der deutsche Mittelstand in der aktuellen Umbruchphase mehr denn je.“

„Jeder Titelträger nimmt diese Auszeichnung immer stellvertretend für das gesamte Finanzteam entgegen. Das ist auch in diesem Jahr so, geht aber bei Cewe noch ein gutes Stück weiter: Die Analog/Digital-Transformation ist allein durch das beherzte Zupacken aller Unternehmensfunktionen von Erfolg gekrönt gewesen. Daher ist diese Auszeichnung eine Anerkennung für alle Kolleginnen und Kollegen, die zur Digitalisierung von Cewe beigetragen haben“, kommentiert Olaf Holzkämper seine Auszeichnung als „CFO des Jahres“.

Treasury des Jahres 2019

Das Treasury der Otto Group erhält die Auszeichnung „Treasury des Jahres 2019“. Den Preis für exzellente Leistungen im Finanzmanagement eines deutschen Unternehmens nahm Boris Jendruschewitz, Vice President Corporate Finance, gestern Abend stellvertretend für die Treasury-Abteilung des Hamburger Handels- und Dienstleistungskonzerns entgegen...

Das Treasury der Otto Group konnte die vierzehnköpfige Jury in diesem Jahr mit der Implementierung von Echtzeitzahlungen überzeugen – hier zählt der Handelskonzern in Deutschland zu den Vorreitern. Um das Projekt erfolgreich umzusetzen, arbeiteten der Finanzbereich, die Kundenbuchhaltung, der Customer Service und die IT-Abteilung eng zusammen.

Hinzu kommt, dass die Otto Group im Frühjahr 2019 einen Sustainable Bond über 250 Millionen Euro platziert hat. Mit dieser „grünen“ Finanzierung hat sich das Unternehmen Neuland erschlossen. Die Otto Group hat sich das Thema Nachhaltigkeit nach eigenen Angaben schon seit vielen Jahren auf die Fahnen geschrieben. Nun spiegelt sich dies auch im Finanzbereich auf intelligente Weise wider.

Impressionen der Abendveranstaltung

Jährliche Awardverleihung des „Treasury des Jahres“ und des „CFO des Jahres“.
Den Award für das „Treasury des Jahres“ hat 2017 Dr. Volker Heischkamp stellvertretend für die Treasury Abteilung der innogy SE entgegengenommen.
Als „CFO des Jahres“ wurde 2017 Prof. Dr. A. Stefan Kirsten ausgezeichnet.
Geselliges Galadinner im Plenum…
Im Anschluss an das Galadinner mit Preisverleihung…
… endet der erste Kongresstag in der After Dinner Lounge mit Air Hockey und Cocktails in entspanntem Rahmen.

Bildquelle: FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH/B. Hartung/A. Hausmanns/A. Varnhorn

Gastgeber

Gastgeber Abendveranstaltung

Gastgeber After Dinner Lounge