FINANCE-TV

Treasury des Jahres 2020: Das Siegerprojekt von BASF

04.12.2020

Treasury des Jahres 2020: Das Siegerprojekt von BASF

Das Treasury-Team von BASF hat ein Tool entwickelt, mit dem es die Entscheidung, ob ein Kunde einen Kredit für eine Bestellung erhält, massiv beschleunigt. Dafür erhielt das Treasury-Team auf der diesjährigen Structured FINANCE Digital Week den Preis für das „Treasury des Jahres 2020“. „Wir können nun jeden Tag über drei Millionen Kreditlimits unserer Kunden automatisiert überprüfen“, berichtet Treasury-Chefin Birka Benecke im Interview. Welche Vorteile BASF durch das Projekt erzielt – vor allem auch in der Coronakrise – und wo die größten Herausforderungen in der Umsetzung lagen, das erfahren Sie hier.

26.11.2020

„Seit März im Krisenmodus“: Der CFO des Jahres 2020

Wohl kaum ein CFO in Deutschland hatte in diesem Jahr eine dermaßen große Herausforderung zu meistern wie unser CFO des Jahres Matthias Zieschang. „Ich bin seit März eigentlich permanent im Krisenmodus“, berichtet der Fraport-CFO im Preisträgerinterview bei FINANCE-TV. Darin erzählt er auch, wie schwer es war, inmitten des Lockdowns mit Bankern im Home Office über 1 Milliarde Euro vom Kapitalmarkt zu holen – und auch, was er in dieser Zeit über sich und sein Team gelernt hat.

23.11.2020

Die wichtigsten Themen von der Structured FINANCE Digital Week

Im Corona-Jahr ist das Informationsbedürfnis in den Finanzabteilungen von Unternehmen wohl so groß wie nie. Über die spannendsten Entwicklungen zu Finanzierungen und Märkten diskutieren die Teilnehmer dieses Jahr auf der Structured FINANCE Digital Week. Wir haben im Vorfeld mit Experten zu den wichtigsten Trends gesprochen. Wie hält man Supply-Chain-Finance-Programme in der Krise aufrecht? Und wie wird das Treasury mit modernder Technologie krisenfester? Robert Schindler, Bereichsvorstand Süd bei der Commerzbank, und Volker Linde, verantwortlich für die Global Treasury Advisory Services bei Deloitte, beantworten diese und andere Fragen hier bei FINANCE-TV.

16.11.2020

Hays-Experte Becker: „Finanzgehälter sind trotz Corona stabil“

Corona zwingt viele Unternehmen zum Sparen – auch bei den Gehältern von Finanzexperten wie CFOs, Controllern, Treasurern & Co.? „Die Gehaltsentwicklung ist generell recht stabil“, berichtet Johannes Becker, Managing Director bei der Personalberatung Hays. Aber: „In Branchen, denen es momentan nicht so gut geht, überlegt sich der CFO schon zweimal, ob er eine Position nachbesetzt.“ Punkten können Finanzexperten gerade jetzt mit Führungskompetenz und Empathie. Welche Jobs noch immer gute Perspektiven haben und ob man trotz Corona um Gehaltserhöhungen verhandeln sollte – der TV-Talk mit Johannes Becker.

11.11.2020

FinMatch-CEO Hipp: „Nachfrage nach Finanzierung über Plattform steigt deutlich“

Wegen der Coronakrise steigt die Nachfrage nach Krediten massiv. Online-Kreditplattformen, die zwischen Unternehmen und Banken vermitteln, sehen darin eine große Chance: „Viele Banken haben sich ins Home Office zurückgezogen. Die Nachfrage nach einer digitalen Anbahnung von Finanzierungen über Plattformen ist daher deutlich gestiegen“, berichtet Martin Hipp, CEO der Plattform FinMatch. Auch die Anzahl der Banken, mit denen FinMatch zusammenarbeitet, habe zugelegt: „Vor Corona hörten wir von den Banken, sie würden kein Angebot abgeben, bevor sie den Kunden nicht persönlich getroffen haben – jetzt ist das natürlich kein Thema mehr.“ Doch ist dieser Trend nachhaltig oder nur eine Sonderkonjunktur? Das und mehr erfahren Sie im FINANCE-TV-Talk mit FinMatch-CEO Martin Hipp.

05.11.2020

Was Social Bonds für CFOs leisten können

17 Milliarden Euro hat die EU-Kommission vor einigen Wochen mit einem Social Bond eingesammelt. Das immense Investoreninteresse für die sozialen Anleihen, mit denen die EU die Effekte der Corona-Pandemie abmildern will, hat selbst den Kapitalmarkt-Veteranen Antonio Keglevich überrascht: „Ich habe in meinen 30 Jahren Kapitalmarktaktivität noch nie erlebt, dass eine Anleihe in Europa 17fach überzeichnet war“, berichtet der Sustainable-Finance-Experte der Unicredit im Interview bei FINANCE-TV. Portfoliomanager, die bislang ausschließlich auf Green Bonds gesetzt haben, hätten sich nun auch dem Social-Bond-Markt zugewandt. „Der Markt wird deshalb auch für Unternehmen relevant.“ Für welche Branchen Sozialanleihen besondere Chancen bieten, welche finanziellen Vorteile es gibt und wo die Schwierigkeiten der Social Bonds liegen – Keglevichs Antworten hier bei FINANCE-TV.

FINANCE-TV Coaching

TV-Coaching für CFOs, Vorstandskollegen und Geschäftsführer

Der optimale Auftritt - Wie sich Firmenchefs und Experten auf TV-Auftritte vorbereiten können

 

Mehr erfahren

„Seit März im Krisenmodus“: Der CFO des Jahres 2020

Wohl kaum ein CFO in Deutschland hatte in diesem Jahr eine dermaßen große Herausforderung zu meistern wie unser CFO des Jahres Matthias Zieschang. „Ich bin seit März eigentlich permanent im Krisenmodus“, berichtet der Fraport-CFO im Preisträgerinterview bei FINANCE-TV. Darin erzählt er auch, wie schwer es war, inmitten des Lockdowns mit Bankern im Home Office über 1 Milliarde Euro vom Kapitalmarkt zu holen – und auch, was er in dieser Zeit über sich und sein Team gelernt hat.

Die wichtigsten Themen von der Structured FINANCE Digital Week

Im Corona-Jahr ist das Informationsbedürfnis in den Finanzabteilungen von Unternehmen wohl so groß wie nie. Über die spannendsten Entwicklungen zu Finanzierungen und Märkten diskutieren die Teilnehmer dieses Jahr auf der Structured FINANCE Digital Week. Wir haben im Vorfeld mit Experten zu den wichtigsten Trends gesprochen. Wie hält man Supply-Chain-Finance-Programme in der Krise aufrecht? Und wie wird das Treasury mit modernder Technologie krisenfester? Robert Schindler, Bereichsvorstand Süd bei der Commerzbank, und Volker Linde, verantwortlich für die Global Treasury Advisory Services bei Deloitte, beantworten diese und andere Fragen hier bei FINANCE-TV.

Hays-Experte Becker: „Finanzgehälter sind trotz Corona stabil“

Corona zwingt viele Unternehmen zum Sparen – auch bei den Gehältern von Finanzexperten wie CFOs, Controllern, Treasurern & Co.? „Die Gehaltsentwicklung ist generell recht stabil“, berichtet Johannes Becker, Managing Director bei der Personalberatung Hays. Aber: „In Branchen, denen es momentan nicht so gut geht, überlegt sich der CFO schon zweimal, ob er eine Position nachbesetzt.“ Punkten können Finanzexperten gerade jetzt mit Führungskompetenz und Empathie. Welche Jobs noch immer gute Perspektiven haben und ob man trotz Corona um Gehaltserhöhungen verhandeln sollte – der TV-Talk mit Johannes Becker.

FinMatch-CEO Hipp: „Nachfrage nach Finanzierung über Plattform steigt deutlich“

Wegen der Coronakrise steigt die Nachfrage nach Krediten massiv. Online-Kreditplattformen, die zwischen Unternehmen und Banken vermitteln, sehen darin eine große Chance: „Viele Banken haben sich ins Home Office zurückgezogen. Die Nachfrage nach einer digitalen Anbahnung von Finanzierungen über Plattformen ist daher deutlich gestiegen“, berichtet Martin Hipp, CEO der Plattform FinMatch. Auch die Anzahl der Banken, mit denen FinMatch zusammenarbeitet, habe zugelegt: „Vor Corona hörten wir von den Banken, sie würden kein Angebot abgeben, bevor sie den Kunden nicht persönlich getroffen haben – jetzt ist das natürlich kein Thema mehr.“ Doch ist dieser Trend nachhaltig oder nur eine Sonderkonjunktur? Das und mehr erfahren Sie im FINANCE-TV-Talk mit FinMatch-CEO Martin Hipp.

Was Social Bonds für CFOs leisten können

17 Milliarden Euro hat die EU-Kommission vor einigen Wochen mit einem Social Bond eingesammelt. Das immense Investoreninteresse für die sozialen Anleihen, mit denen die EU die Effekte der Corona-Pandemie abmildern will, hat selbst den Kapitalmarkt-Veteranen Antonio Keglevich überrascht: „Ich habe in meinen 30 Jahren Kapitalmarktaktivität noch nie erlebt, dass eine Anleihe in Europa 17fach überzeichnet war“, berichtet der Sustainable-Finance-Experte der Unicredit im Interview bei FINANCE-TV. Portfoliomanager, die bislang ausschließlich auf Green Bonds gesetzt haben, hätten sich nun auch dem Social-Bond-Markt zugewandt. „Der Markt wird deshalb auch für Unternehmen relevant.“ Für welche Branchen Sozialanleihen besondere Chancen bieten, welche finanziellen Vorteile es gibt und wo die Schwierigkeiten der Social Bonds liegen – Keglevichs Antworten hier bei FINANCE-TV.

CFO Michael Rolle: „E-Commerce stellt neue Anforderungen an den Finanzbereich“

Die Corona-Pandemie beschleunigt den Siegeszug des Online-Handels. Für den Kontraktlogistiker DHL Supply Chain ändert sich das Geschäft durch E-Commerce grundlegend: Die Sendungsmengen werden kleiner, die Schwankungen durch Saisonalitäten nehmen zu und zugleich muss das Unternehmen investieren, um Prozesse und Systeme E-Commerce-ready aufzustellen. „Für größere Kunden liegt der Investitionsbedarf schon einmal bei 30 bis 50 Millionen Euro“, berichtet Michael Rolle, CFO bei der Deutsche-Post-Tochter DHL Supply Chain im Interview mit FINANCE-TV. „E-Commerce stellt ganz neue Anforderungen an den Finanzbereich.“ Welche das sind und wie sich das Investitionscontrolling und die KPIs verändern, erfahren Sie im Talk bei FINANCE-TV.

Integrierte Planung: Wie gut ist die Übersicht über die Daten?

Einbrechende Umsätze, wackelnde Lieferketten: Die Coronakrise hat vielen Unternehmen drastisch vor Augen geführt, wie wichtig ein guter Datenüberblick ist. „Ungefähr 30 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben bereits eine Form von integrierter Planung“, schätzt Ansgar Eickeler, General Manager Central & Eastern Europe bei dem Anbieter von Entscheidungsplattformen Board. Damit wird es möglich, verschiedene Szenarien zu simulieren und kurzfristig an neue Gegebenheiten anzupassen. Entscheidend ist für Eickeler allerdings eine unternehmensweit einheitliche Sichtweise auf die Daten. Wie man es schafft, im Datenwust den Überblick zu behalten, und wieso Finanzer in unsicheren Zeiten pragmatisch handeln sollten, erklärt er im Talk bei FINANCE-TV.

Private-Equity-Anwalt Siebert: „Außenwirtschaftskontrolle prägt M&A-Prozesse“

Nach einem scharfen Rückgang im zweiten Quartal erholt sich das Geschäft mit Mittelstands-Private-Equity in Deutschland nur langsam, beobachtet der Private-Equity-Anwalt Jacob Siebert: „Das Transaktionsgeschäft ist noch verhalten. Im Industriebereich ist der M&A-Markt sogar noch nahezu nicht-existent“, sagt der Partner der Kanzlei CMS im Interview mit FINANCE-TV. „Es wird viel mehr Due Diligence im Bereich der Geschäftsmodelle gemacht“, beobachtet der Jurist weiter. „Auch die Verschärfungen in der Außenwirtschaftskontrolle prägen die M&A-Prozesse.“ Was das für das Tempo in M&A-Prozessen bedeutet und mit welchen Hilfsmitteln das M&A-Geschäft auch in den gegenwärtigen Krisensektoren wieder in Schwung gebracht werden könnte – Sieberts Antworten hier bei FINANCE-TV.

Was Corona und KfW-Kredite für Kreditplattformen bedeuten

Die gewaltigen Hilfskreditprogramme der KfW haben die deutsche Unternehmensfinanzierung massiv verändert und auch den Markt der Kreditplattformen durchgeschüttelt. Tim Thabe, CEO der Kreditplattform Creditshelf, hält die Folgen der KfW-Eingriffe aber nicht für dauerhaft. Er glaubt sogar, dass Corona den Vormarsch der Kreditplattformen beschleunigen könnte: „Das Bedürfnis vieler CFOs nach hoher Geschwindigkeit spielt Plattformen wie Creditshelf in die Karten“, sagt er bei FINANCE-TV. Ob da auch seine Investoren mitziehen können und ob Corona die Creditshelf-Kredite unter dem Strich teurer gemacht hat, verrät er hier im FINANCE-TV-Talk.

E-Auto-Start-up Evum Motors: Schadet Corona dem Fundraising?

Das Münchener Start-up Evum bringt gerade ein selbst entwickeltes kleines Nutzfahrzeug mit Elektromotor auf die Straße. Als nächstes muss der Anlauf der Serienproduktion finanziert werden: „Corona hat auch unsere Entwicklung etwas gebremst“, berichtet Evum-Gründer Martin Soltes bei FINANCE-TV. „Aber jetzt sind wir gerade dabei, unsere Fabrik hochzuziehen.“ Wie viel Geld Evum dafür braucht, wo das Start-up seine Investoren findet und warum ausgerechnet eine Entscheidung des Großkonzerns Deutsche Post für reichlich Gegenwind sorgt – unser Ausflug in die Start-up-Welt mit Evum-Chef Martin Soltes.

„ESG-Anlagen gewinnen durch Corona an Bedeutung“

Die Coronakrise ist der erste Stresstest für nachhaltige Kapitalanlagen. Als im Frühjahr die weltweiten Aktien- und Anleihemärkte einbrachen, litten zwar auch ESG-Indizes. Sie schnitten aber vergleichsweise gut ab. Für Oliver Schmidt, stellvertretender Leiter Equities bei Metzler Asset Management, ist das der Beleg: „Ein gutes ESG-Profil von Unternehmen geht oft mit finanzieller Stärke einher.“ Die Margen nachhaltiger Geschäftsmodelle seien höher, die Cashflows attraktiver: „ESG-Anlagen werden deshalb durch Corona an Bedeutung gewinnen.“ Was Unternehmen mit Blick auf das Nachhaltigkeits-Reporting aus Sicht des Investors verbessern sollten und welcher Faktor im Dreiklang ESG am wichtigsten ist, das erfahren Sie hier im Interview bei FINANCE-TV.

Ansturm auf KfW-Kredite: ein Zwischenfazit

In den zurückliegenden Monaten haben die Banken eine regelrechte Flut an KfW-Hilfsanträgen abgearbeitet, und die Mehrheit wurde positiv beschieden: „Die Erfolgsquote lag bei etwa 60 bis 70 Prozent, hat sich im Verlauf der Zeit aber abgeschwächt“, beobachtet Tillmann Peeters, Geschäftsführer der Restrukturierungsberatung Falkensteg. Er führt das darauf zurück, dass zunächst die einfachen Fälle abgearbeitet wurden, bei denen der Bezug der wirtschaftlichen Krise zur Coronakrise offensichtlich war. „Was jetzt noch an Anträgen gestellt wird, scheint komplexer zu sein“, so seine Vermutung. Er rechnet fest damit, dass der Anteil der abgelehnten KfW-Anträge steigen wird. Was Unternehmen tun können, um ihre Erfolgsaussichten zu steigern und welche Alternativen ihnen offenstehen, wenn die KfW ihnen keine Hilfen zubilligt, das sehen Sie hier bei FINANCE-TV.