FINANCE-Köpfe

FINANCE-Köpfe ist das zentrale Personenregister der deutschen Corporate-Finance-Community – mit über 200 persönlichen Profilen der wichtigsten CFOs Deutschlands sowie renommierter Berater und Investoren.

Axel-Sven Malkomes

Medigene AG

Axel-Sven Malkomes startet seine berufliche Laufbahn 1993 als Analyst im Investmentbanking. Von 1999 bis 2002 ist er M&A-Director der Investmentbank Lehman Brothers, bevor Malkomes in die Industrie wechselt und M&A-Chef des Chemiekonzerns Merck wird. Dort arbeitet er insgesamt fünf Jahre lang und geht danach als Director Healthcare Buy-outs zu der britischen Beteiligungsgesellschaft 3i.

Es folgt die Rückkehr ins Investmentbanking mit weiteren Karrierestationen in den Healthcare- und Chemie-Teams der Société Générale und der britischen Barclays. Dann wird er erstmals Finanzchef: Im April 2019 beruft ihn das Biotech-Unternehmen Medigene auf diese Position.

Dr. Detlef Hosemann

Nach dem Studium und der Promotion beginnt Detlef Hosemann 1995 seine Karriere bei der Deutschen Bank. Über Stationen innerhalb des IT-Dienstleisters Debis Systemhaus und des Beratungshauses KPMG Consulting kommt er 2002 als Bereichsleiter Kreditrisiko- und Konzern-Controlling zur Helaba. 2008 wird er Generalbevollmächtigter und im September 2009 schließlich Finanzchef der Landesbank Hessen-Thüringen.

Matthias Born

Douglas GmbH

Matthias Born startet 1998 seine berufliche Laufbahn bei Bayer als Business Unit Controller. Nach drei Jahren wechselt er zu dem Telekommunikationsausrüster Adva Optical Networking. Er wird Vice President Controlling und 2005 Director of Finance. 2006 verlässt er Adva, um sein erstes CFO-Mandat anzutreten, das ihn bis 2008 zu dem Hörgeräteproduzenten HörGut führt, der inzwischen Geers Hörakustik heißt.

Von 2009 bis 2013 arbeitet Matthias Born als Group Senior Finance Direktor bei dem Labordienstleister Eurofins. 2013 wechselt er in die Modebranche und wird wieder Finanzchef. Bei der Modekette CBR Fashion ist Born ab 2013 Finanzchef und ab 2017 in Personalunion auch noch Chief Operating Officer. Im August 2019 übernimmt Matthias Born schließlich die CFO-Position bei der Parfümeriekette Douglas.

Werner Volz

Vitesco Technologies

Nach dem Studium beginnt Werner Volz seine Karriere bei der Goldscheideanstalt Carl Schäfer. Von 1987 bis 1996 ist er für die Traditionsfirma AEG in den Bereichen Kommunikationstechnik sowie Anlagen- und Automatisierungstechnik tätig, unter anderem als Finanzvorstand von AEG Automation Systems in Pittsburgh (USA) und als Kaufmännischer Leiter der AEG Anlagen- und Automatisierungstechnik in Frankfurt.

Im Jahr 1997 wechselte Volz zu Siemens VDO und übt dort bereits vor der Übernahme durch den Automobilzulieferer Continental im Jahr 2007 verschiedene Führungsfunktionen im kaufmännischen Bereich aus. Zuletzt ist er Kaufmännischer Leiter der Division Safety and Chassis & Motor Drives.

Seit dem Jahr 2008 ist Werner Volz Leiter des Bereichs Finanzen und Controlling der Continental-Division Chassis & Safety. Zum Oktober 2018 übernimmt er die Leitung des Finanzbereichs der Division Powertrain, die fortan unter dem Namen Vitesco Technologies firmiert.

Richard Groeneveld

N26 Bank GmbH

Seine berufliche Laufbahn startet Richard Groeneveld 1990 als CPA bei KPMG in Rotterdam. Nach vier Jahren wechselt er zu Hutchison Whampoa und übernimmt bis 1997 die Position des Senior Advisors Financial and Economic Affairs. Von 1999 bis 2016 ist er COO und CFO der DVB Bank, bevor er sich selbstständig macht.

2017 gehört er zu den Gründern des Softwareunternehmens Aumentar, 2018 geht er in das Advisory Board der NIBC Bank und berät auch einige bekannte Beratungsunternehmen. Im April 2019 wird Groeneveld CFRO der N26 Bank.

Ingrid Jägering

Leoni AG

Ihre Karriere startet Ingrid Jägering 1998 bei Siemens und hat dort mehrere Führungspositionen im In- und Ausland inne, unter anderem als CFO der Windenergiesparte Siemens Wind Power in Dänemark. Nach vierzehn Jahren bei Siemens geht Jägering zu dem Großmotorenbauer Man Diesel & Turbo, wo sie zwischen 2012 und 2016 als Geschäftsführerin und CFO verschiedener Geschäftsbereiche tätig ist. Anschließend übernimmt sie verschiedene Führungspositionen bei Osram Opto Semiconductors. Seit August 2019 ist Jägering Finanzchefin bei dem Autozulieferer Leoni.

Helen Giza

Fresenius Medical Care & Co. KGaA

Helen Giza beginnt ihre Karriere 1991 als Kostenbuchhalterin bei ITT Automotive. Fünf Jahre später wird sie Leiterin der Finanzabteilung bei Dana Automotive.

Im Jahr 1999 wechselt sie die Branche und heuert beim US-Pharmahersteller Abbott Laboratories an, wo sie zunächst als Finanzmanagerin der Produktion, später als Area Controller Commercial für die Region Asien-Pazifik tätig ist. 2004 wechselt Giza zu TAP Pharmaceuticals, einem Gemeinschaftsunternehmen von Abott und dem japanischen Pharmaunternehmen Takeda Pharmaceuticals. Nach einem Jahr als unterstellte Finanzkontrolleurin steigt sie 2005 zur Divisions-Controllerin auf.

Mit der Auflösung des Joint Ventures im Jahr 2008 wechselt sie schließlich ganz zu den Japanern und wird dort Finanzchefin des US-Geschäfts von Takeda. Von 2018 und bis zu ihrem Wechsel zu Fresenius Medical Care im Herbst 2019 zeichnet sie sich als Chief Integration and Divestiture Management Officer für Takeda Pharmaceuticals verantwortlich. Im November 2019 übernimmt sie den Posten als Finanzchefin bei Fresenius Medical Care.

Stefan Gaiser

TeamViewer AG

Nach ersten Berufsjahren in einer mittelständischen Steuer- und Unternehmensberatung wechselt Stefan Gaiser im Jahr 2000 als Deputy-CFO zu Kofax, einem global tätigen Enterprise-Software-Unternehmen, das an der Börse in London notiert ist. Nach fünf Jahren wird er zum Finanzvorstand berufen und hat dieses Amt bis Ende 2010 inne.

Danach ist er unter anderem CFO bei P&I Personal und Informatik, einem in EMEA aktiven Anbieter von HR-Software, bevor er im November 2017 die Position des CFOs bei TeamViewer übernimmt. Im September 2019 führt er das schwäbische Softwarehaus an die Börse. Nach dem IPO bleibt der alleinige Anteilseigner und Finanzinvestor Permira mit 62,5 Prozent zunächst auch weiterhin größter Aktionär der Göppinger.

Torsten Eisenkolb

Hallhuber GmbH

Nach dem Studium startet Torsten Eisenkolb seine berufliche Laufbahn 2001 bei der Adidas Group. Insgesamt ist er dort 18 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen tätig, unter anderem als CFO Global Retail und General Manager Retail und Franchise Europa. Seine Expertise in Themen wie Omnichannel-Konzeption, Retail, IT sowie Controlling bringt er ab dem Herbst 2019 in seiner neuen Position als CFO der Modekette Hallhuber ein.