FINANCE-Köpfe

FINANCE-Köpfe ist das zentrale Personenregister der deutschen Corporate-Finance-Community – mit über 200 persönlichen Profilen der wichtigsten CFOs Deutschlands sowie renommierter Berater und Investoren.

Yves Müller

Hugo Boss AG

1994 beginnt Yves Müller seine berufliche Laufbahn bei der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Anderson & Co. in Hamburg. In dieser Zeit absolviert er die Berufsexamina des Steuerberaters und des Wirtschaftsprüfers, ehe er 1999 zum Konsumgüter- und Einzelhändler Tchibo wechselt. Dort übernimmt er die Leitung des Finanz- und Rechnungswesens und vier Jahre später zusätzlich die Leitung der IT.

2006 steigt er zum CFO von Tchibo auf und übernimmt zwischen 2007 und 2009 zusätzlich noch das Amt des Finanzchefs der Muttergesellschaft Maxingvest. Nach fast 20 Jahren bei den Hamburgern wechselt Yves Müller nach Metzingen in Schwaben und wird im Dezember 2017 zum Vorstandsmitglied und CFO des Modekonzerns Hugo Boss.

Dr. Philipp Lauenstein

MPC Capital AG

Philipp Lauenstein beginnt seine berufliche Laufbahn als Referent im Finanz- und Rechnungswesen der Reederei Nord in Hamburg. 2013 geht er als Consultant zur Hamburger Q&A Unternehmensberatung. Seit dem Jahr 2016 ist Lauenstein beim Asset- und Investment-Manager MPC Capital beschäftigt, wo er zunächst im Bereich Controlling und Risikomanagement arbeitet. Später verantwortet Lauenstein das Finanzressort einer MPC-Gesellschaft im Bereich Schifffahrt. Im April 2018 übernimmt Lauenstein den CFO-Posten der MPC Capital.

Sami Sagur

Formel D GmbH

Sami Sagur beginnt seine berufliche Laufbahn im Sommer 1997 bei dem Modekonzern Hugo Boss. Dort ist er in verschiedenen Positionen im Controlling im In- und Ausland tätig. Im Dezember 2004 wechselt er zum Pharmaunternehmen Merckle und agiert dort als Leiter Internationales Produktionscontrolling.
 
Bei dem Autobauer Porsche ist Sagur ab Juli 2005 zunächst für das Konzern-Controlling zuständig, bevor er im März 2009 zum Director Finance & Administration bei Porsche Consulting aufsteigt. Ab Juli 2010 fungiert Sagur als Vorstand und CFO der Drogeriekette Schlecker, die er durch die Insolvenz führt.

2013 wird Sagur CFO bei der FEV-Gruppe, einem Entwicklungsdienstleister für Verbrennungsmotoren und Fahrzeugtechnik. Ein Jahr später übernimmt er zusätzlich den CFO-Posten der FEV Group Holding. Seit April 2018 ist Sagur Finanzvorstand des Automobildienstleisters Formel D.

Luka Mucic

SAP AG

Luka Mucic startet seine berufliche Laufbahn 1996 bei SAP in der Rechtsabteilung, wo er sich auf den Bereich des Wirtschaftsrechts konzentriert. Es folgen Stationen in Führungspositionen innerhalb des Vorstandsbereichs Global Finance and Administration. Er übernimmt die Verantwortung für M&A sowie die Leitung des Bereichs Global Risk Management und der Rechtsabteilung von SAP Markets Europe.

Von 2008 bis 2012 ist Mucic CFO der DACH-Region und von SAP Deutschland. Im Juli 2013 rückt er als Head of Global Finance in das SAP Global Managing Board auf. Im Juli 2014 wird er als Nachfolger von Werner Brandt  CFO des SAP-Konzerns. Zusätzlich übernimmt Mucic die Rolle des Chief Operating Officers. 

Christian Schulz

Traton AG

1999 beginnt Christian Schulz seine berufliche Laufbahn bei dem Autobauer Daimler. Nach verschiedenen Funktionen im Bereich Finanzen, Controlling und Risk Management in der Lkw-Sparte von Daimler übernimmt er 2006 die Leitung Finanzen & Controlling für den Produktbereich Getriebe und das Werk Gaggenau. Von 2008 bis 2011 verantwortet er als Direktor die Finanzbereiche für Einkauf, Produktion und Entwicklung der Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck & Bus in Tokio. 2011 wechselt Schulz zu der Pkw-Sparte Mercedes-Benz, wo er bis 2016 als Direktor die weltweiten Controlling Operations (Produktion und Einkauf) sowie die wesentlichen globalen Beteiligungen des Unternehmens verantwortet.

Anfang 2017 verlässt Schulz den Daimler-Konzern und wechselt zu Volkswagen Truck & Bus, der Lkw-Sparte des Wolfsburger Autokonzerns Volkswagen. Dort ist er zunächst für die Bereiche Unternehmensentwicklung, Strategie und M&A verantwortlich, bis er im Juni 2018 zum CFO der VW-Sparte befördert wird, die kurz darauf in Traton umfirmiert wird.

Lars Felderhoff

Gauselmann AG

Lars Felderhoff beginnt seine Karriere im Jahr 2000 bei dem Casino-Equipment-Hersteller Atronic Austria, damals ein Tochterunternehmen der Gauselmann-Gruppe, die er bereits 1997 als Praktikant kennengelernt hatte. Von 2007 bis 2011 sammelt er Erfahrungen beim Spielekonzern G-Tech (heute IGT) sowie bei dem Großhandelskonzern Metro Cash & Carry International.

2011 kehrt Felderhoff zu dem Gaming-Konzern Gauselmann zurück und wird kaufmännischer Geschäftsführer der Tochterfirma ADP. Zudem hat Felderhoff die kaufmännische Gesamtverantwortung für den Geschäftsbereich Merkur mit über 40 operativen Einheiten im In- und Ausland, in dem die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb der Gauselmann-Produkte zusammenlaufen. Während seiner beruflichen Laufbahn bei dem Gaming-Konzern ist Felderhoff unter anderem in Österreich, Monaco und in den Vereinigten Staaten tätig. Seit Juli 2018 verantwortet er als CFO die Finanzen der gesamten Gauselmann-Gruppe.

Dr. Ulrich Vest

Springer Nature

Ulrich Vest startet seine berufliche Laufbahn als Manager im Controlling der deutschen Niederlassung des Konsumgüterkonzerns Procter & Gamble. 1991 wechselt Vest zurück an die Hochschule: Sechs Jahre lang arbeitet er an der Universität Bayreuth als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand.

Nach seiner Promotion kehrt Vest in die Industrie zurück: 1996 geht er zum Gütersloher Medienriesen Bertelsmann und übernimmt dort später Führungsaufgaben im Controlling. 2001 wechselt Vest zu Springer Science+Business Media. Seit Mai 2015 ist er CFO bei der durch die Fusion mehrerer Verlage mit Springer Science+Business Media entstandenen Verlagsgruppe Springer Nature

Volker Walprecht

R. Stahl AG

Zu Volker Walprechts ersten beruflichen Stationen gehören der frühere Technologiekonzern Mannesmann, der Automobilzulieferer Mannesmann VDO (später: Siemens VDO/Continental) und der Industriekonzern Siemens.

2012 beruft ihn der Autozulieferer Grammer zum Finanzvorstand. Drei Jahre später geht Walprecht als kaufmännischer Geschäftsführer zum Anlagenbauer Kelvion (vormals Gea Heat Exchangers), der sich im Besitz des Finanzinvestors Triton befindet. Von dort wechselt er 2017 als Partner zum Executive Advisor Bonum in Essen. Im Juli 2018 beruft der Explosionsschutzkonzern R. Stahl Volker Walprecht in den Vorstand, wo er die CFO-Position übernimmt.

Michaela Peisger

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Michaela Peisger ist ein Eigengewächs von KPMG: Sie beginnt ihre Karriere bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Jahr 1998 als Wirtschaftsprüfungsassistentin. Anschließend klettert Peisger die Karriereleiter bei KPMG nach oben, bis sie 2008 zur Partnerin befördert wird.

2011 zieht es die Wirtschaftsprüferin ins Ausland: Drei Jahre lang leitet sie als National Leader die US German Practice Audit von KPMG in New York. 2014 kehrt Peisger schließlich nach Deutschland zurück und übernimmt die Leitung des Finanzbereichs von KPMG Deutschland. Im Oktober 2017 wird sie zum CFO berufen.

M&A-Berater

Dominik Degen

ValueTrust Financial Advisors SE

Schwerpunkte:
Dienstleistungen
Telekommunikation
Umwelttechnologie / Erneuerbare Energien

Bernd H. Osswald

Berlin Capital Partners

Schwerpunkte:
Dienstleistungen
Internet
Konsumgüter

Uwe Bingel

BNC Management Solutions GmbH

Schwerpunkte:
Dienstleistungen
Elektronik/Elektrotechnik
Internet

Dietmar Lange

Lange Corporate Finance GmbH

Schwerpunkte:
Automotive
Finanzdienstleistungen
Verarbeitende Industrie/Stahl/Metall

PE-Investoren

Dr. Ingo Krocke

Auctus Capital Partners AG

Schwerpunkte:
Industrieservices
Elektronik/Elektrotechnik
Maschinen- und Anlagenbau

Guido May

Silverfleet Capital

Schwerpunkte:
Dienstleistungen
Healthcare
Konsumgüter

Götz Hertz-Eichenrode

Hannover Finanz

Schwerpunkte:
Dienstleistungen
Handel
Konsumgüter

Frank Henkelmann

Aheim Capital GmbH

Schwerpunkte:
Elektronik/Elektrotechnik
Maschinen- und Anlagenbau
Verarbeitende Industrie/Stahl/Metall

Wirtschaftsanwälte

Thomas K. Schrell, LL.M.

Heuking Kühn Lüer Wojtek

Schwerpunkte:
Finanzierungen
Kapitalmarkrecht
Restrukturierung/Sanierung

Michael Kohl

Weil Gotshal & Manges LLP

Schwerpunkte:
Finanzierungen
Private Equity & Venture Capital
Restrukturierung/Sanierung

Dr. Oliver Wolfgramm

CMS Hasche Sigle

Schwerpunkte:
Private Equity & Venture Capital
M&A

Dr. Joachim Dietrich

CMS Hasche Sigle

Schwerpunkte:
Private Equity & Venture Capital
M&A