Persönlich & Personal
05.09.17

Jürgen Vogt ist seit 2014 CFO

Edag-Finanzchef wird Interims-CEO

Von Andreas Mehring

Edag-CFO Jürgen Vogt übernimmt zwischenzeitlich die Geschäftsleitung. Der Ingenieurdienstleister steckt in einem tiefgreifenden Wandel.

Edag

Edag-CFO Jürgen Vogt rückt vorübergehend auf den Chefsessel.

Der Edag-Finanzchef Jürgen Vogt übernimmt interimsweise die Geschäftsleitung des börsennotierten Ingenieurdienstleisters. Vogt ersetzt damit den amtierenden CEO Jörg Ohlsen, wie die Gruppe am Dienstag bekanntgab. Edag hat seinen Hauptsitz in der Schweiz, der Großteil des operativen Geschäfts liegt in Wiesbaden.

Vogt ist seit 2014 CFO von Edag. In das Unternehmen kam er durch den Kauf des Wettbewerbers Rücker, dessen Finanzchef er war. Vogt verantwortete vom Jahr 2000 an die Finanzen des in Edag aufgegangenen Unternehmens.

Edag setzt auf Elektromobilität

Vogt soll die Geschäfte von Edag leiten, bis der ebenfalls am heutigen Dienstag ernannte zukünftige CEO Cosimo de Carlo antritt. Dies werde innerhalb der nächsten zwölf Monate passieren, teilte der im Prime Standard notierte Konzern mit, dessen Börsenwert 343 Millionen Euro beträgt.

Gleichzeitig mit den Veränderungen im Management verkündet Edag einen Strategieschwenk. So baut das Unternehmen einen eigenen Geschäftsbereich für Dienstleistungen im Bereich Elektromobilität auf. Auch die Internationalisierung will das Unternehmen nachdrücklicher vorantreiben. „Durch die geplanten Veränderungen wird sich Edag vom klassischen Ingenieurdienstleister noch stärker hin zu einem innovativen Anbieter für die Schlüsselbereiche des elektrifizierten und vernetzten Fahrens wandeln“, heißt es in der Erklärung.

andreas.mehring[at]finance-magazin.de