FINANCE-Köpfe – CFOs

Sie sind CFO und würden gerne in unseren CFO-Almanach FINANCE-Köpfe aufgenommen werden? Oder Sie möchten uns helfen, Ihr Profil zu vervollständigen? Dann melden Sie sich bitte bei koepfe-redaktion[at]finance-magazin.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Luka Mucic

SAP AG

Luka Mucic startet seine berufliche Laufbahn 1996 bei SAP in der Rechtsabteilung, wo er sich auf den Bereich des Wirtschaftsrechts konzentriert. Es folgen Stationen in Führungspositionen innerhalb des Vorstandsbereichs Global Finance and Administration. Er übernimmt die Verantwortung für M&A sowie die Leitung des Bereichs Global Risk Management und der Rechtsabteilung von SAP Markets Europe.

Von 2008 bis 2012 ist Mucic CFO der DACH-Region und von SAP Deutschland. Im Juli 2013 rückt er als Head of Global Finance in das SAP Global Managing Board auf. Im Juli 2014 wird er als Nachfolger von Werner Brandt  CFO des SAP-Konzerns. Zusätzlich übernimmt Mucic die Rolle des Chief Operating Officers. 

Christian Schulz

Traton AG

1999 beginnt Christian Schulz seine berufliche Laufbahn bei dem Autobauer Daimler. Nach verschiedenen Funktionen im Bereich Finanzen, Controlling und Risk Management in der Lkw-Sparte von Daimler übernimmt er 2006 die Leitung Finanzen & Controlling für den Produktbereich Getriebe und das Werk Gaggenau. Von 2008 bis 2011 verantwortet er als Direktor die Finanzbereiche für Einkauf, Produktion und Entwicklung der Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck & Bus in Tokio. 2011 wechselt Schulz zu der Pkw-Sparte Mercedes-Benz, wo er bis 2016 als Direktor die weltweiten Controlling Operations (Produktion und Einkauf) sowie die wesentlichen globalen Beteiligungen des Unternehmens verantwortet.

Anfang 2017 verlässt Schulz den Daimler-Konzern und wechselt zu Volkswagen Truck & Bus, der Lkw-Sparte des Wolfsburger Autokonzerns Volkswagen. Dort ist er zunächst für die Bereiche Unternehmensentwicklung, Strategie und M&A verantwortlich, bis er im Juni 2018 zum CFO der VW-Sparte befördert wird, die kurz darauf in Traton umfirmiert wird.

Lars Felderhoff

Gauselmann AG

Lars Felderhoff beginnt seine Karriere im Jahr 2000 bei dem Casino-Equipment-Hersteller Atronic Austria, damals ein Tochterunternehmen der Gauselmann-Gruppe, die er bereits 1997 als Praktikant kennengelernt hatte. Von 2007 bis 2011 sammelt er Erfahrungen beim Spielekonzern G-Tech (heute IGT) sowie bei dem Großhandelskonzern Metro Cash & Carry International.

2011 kehrt Felderhoff zu dem Gaming-Konzern Gauselmann zurück und wird kaufmännischer Geschäftsführer der Tochterfirma ADP. Zudem hat Felderhoff die kaufmännische Gesamtverantwortung für den Geschäftsbereich Merkur mit über 40 operativen Einheiten im In- und Ausland, in dem die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb der Gauselmann-Produkte zusammenlaufen. Während seiner beruflichen Laufbahn bei dem Gaming-Konzern ist Felderhoff unter anderem in Österreich, Monaco und in den Vereinigten Staaten tätig. Seit Juli 2018 verantwortet er als CFO die Finanzen der gesamten Gauselmann-Gruppe.