FINANCE-Köpfe – CFOs

Sie sind CFO und würden gerne in unseren CFO-Almanach FINANCE-Köpfe aufgenommen werden? Oder Sie möchten uns helfen, Ihr Profil zu vervollständigen? Dann melden Sie sich bitte bei koepfe-redaktion[at]finance-magazin.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Hans-Martin Hellebrand

Eprimo GmbH

Nach Abschluss seines BWL-Studiums an der Universität Bielefeld startet Hans-Martin Hellebrand seine berufliche Karriere 2006 als Trainee im Controlling der RWE IT. In den folgenden acht Jahren leitet er zunächst das Planungs- & Controlling-Team, dann das Corporate Controlling und verantwortet schlussendlich von 2012 bis 2014 europaweit das gesamte Controlling der RWE IT Gruppe. Neben seinen Linienaufgaben leitet er in dieser Zeit diverse IT-Projekte und ist als CFO der RWE IT in Ungarn tätig.

Ab 2015 baut er das Innovations- und Venturing-Center von RWE / Innogy im Silicon Valley mit auf und begleitet dort federführend verschiedene Investments in Start-Ups, digitale Innovationsprojekte sowie Partnerschaften unter anderem mit der Stanford University. 2017 gründet er ein Tech-Start-up im Bereich Datenmanagement aus und führt es als COO/CFO.

Seit 2018 verantwortet Hellebrand als kaufmännischer Geschäftsführer sämtliche Finanzfunktionen, Einkauf, Legal sowie das Beteiligungsmanagement von Eprimo, einem bundesweit agierenden digitalen Energiediscounter der E.on mit Sitz in Neu-Isenburg. Außerdem fungiert er von Anfang 2019 bis Ende 2020 als Geschäftsführer und COO/CFO der Revulution, einem Fullservice-Provider für Energieunternehmen in Essen. Dort ist er maßgeblich mit der Sicherung der Start-Up-Finanzierung, dem Cash-Management in der Skalierung und der Skalierung des Geschäfts betraut. 

Mitte 2021 zieht Hellebrand in den Vorstand des badischen Versogers Badenova ein, wo er die Verantwortung für das Finanzressort, die IT-Funktion und gruppenweite Digitalisierungsthemen sowie für das Beteiligungsmanagement übernehmen wird.

Patrick Klein

Pro Alpha Gruppe

Nach seiner Bankausbildung beginnt Patrick Klein sein berufsbegleitendes BWL-Studium an der Fachhochschule Saarbrücken. Seine berufliche Laufbahn startet im Bereich Financial Services bei Daimler. 2002 wechselt Klein zur Baumarktkette Praktiker, wo er mehrere Jahre als Bereichsleiter Finanzen/Group Treasurer tätig ist. Im Anschluss begleitet er von 2014 an die erfolgreiche Restrukturierung der SAG Group. 2017 wechselt er zu dem Software-Unternehmen Pro Alpha, seit Juli 2019 ist er CFO der Pro Alpha Gruppe.

Inka Koljonen

SAF-Holland SE

Nach Abschluss ihres BWL-Studiums im Jahr 1998 arbeitet Inka Koljonen die ersten
dreizehn Jahre ihrer Karriere bei MTU Aero Engines im Beteiligungscontrolling, als
Chief of Staff to the COO und zuletzt als Leiterin der Abteilung Investor Relations, welche sie
im Rahmen des Börsengangs im Jahr 2005 auf- und in den Folgejahren erfolgreich ausbaut.

Im Jahr 2012 wechselt Inka Koljonen zu Siemens, wo sie ab Januar 2012 CFO und Mitglied des Vorstands der russischen Landesgesellschaft in Moskau wird. In diese Zeit fallen signifikante
Umsatzsteigerungen von 20 Prozent pro Jahr, bevor ab 2014 die Herausforderungen der Ukraine-
Krise in den Fokus rücken.

Im September 2015 wird Koljonen Finanzchefin der Geschäftseinheit Katalysatoren beim Spezialchemiekonzern Clariant in München. Dort erzielt sie in den folgenden fünf Jahren besondere Erfolge bei der Digitalisierung der Reporting-und Planungsprozesse sowie im Bereich Cash-Conversion.

Zum September 2020 wechselt Inka Koljonen zu SAF-Holland. Bei dem börsennotierten Nutzfahrzeugzulieferer verantwortet sie als Finanzvorstand die Ressorts Finanzen, Rechnungswesen Steuern, IT, Investor Relations, Interne Revision sowie Recht & Compliance.