Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Köpfe Maria Ferraro
Maria Ferraro, Siemens Energy

Maria Ferraro

Siemens Energy

Unternehmen:
Siemens Energy
Ressort:
Finance (Accounting, Controlling, Taxes, Treasury & Corporate Finance, Assurance), M&A, Real Estate
Position:
CFO seit Mai 2020
Ausbildung:
Bachelor of Accounting an der Brock University in Ontario, Kanada
Geburtstag:
21.05.1973
Familie:
Verheiratet, ein Kind
Ehrenamt:
Mitglied des Aufsichtsrats der TU München
Hobbies:
Reisen, Lesen, Musik
Karriere:

Maria Ferraro beginnt ihre berufliche Karriere 1993 als Wirtschaftsprüferin bei PwC in Kanada. 1999 geht sie zum kanadischen Telekommunikationsausrüster Nortel Networks, wo sie im Finanzbereich tätig ist, unter anderem einige Jahre in Paris. 2004 wechselt Ferraro zu Siemens. Dort arbeitet sie zunächst sieben Jahre für die kanadische Tochtergesellschaft und steigt zur Head of Accounting und Corporate Controlling auf, bevor es sie 2011 als Special Executive Trainee kurzzeitig in die deutsche Zentrale von Siemens verschlägt.

2012 geht es für Ferraro zurück über den Atlantik: Zunächst als Accounting-Chefin bei der US-amerikanischen Siemens-Tochter, ab 2013 dann als CFO der kanadischen Einheit. Zwei Jahre später wird Ferraro CFO von Siemens UK, Ende 2017 übernimmt sie den Posten der Finanzchefin bei der Siemens-Digitalsparte, heute „Digital Industries“, in Nürnberg.

Im Mai 2020 folgt dann der Schritt in die erste Führungsriege: Maria Ferraro wird CFO von Siemens Energy – die damalige Energiesparte von Siemens, die kurze Zeit später an die Börse geht. Seit November ist Ferraro zudem Chief Inclusion & Diversity Officer von Siemens Energy.

Karriere-Highlights:

1) Im September 2020 gelingt Siemens Energy nach nur einem Jahr Vorbereitungszeit der Spin-off von Siemens. Es ist der bis dato größte Carve-out in Deutschland. Zuvor hatte Ferraro gemeinsam mit ihrem Team den Prospekt vorbereitet, zahlreiche Investorengespräche geführt und die Bankenpolitik definiert.