Aktivistische Investoren

Aktivistische Investoren wie AOC, Cevian oder Elliott werden auch in Deutschland immer stärker. Wen sie im Visier haben, lesen Sie hier.

Hans-Jörg Vetter wird den Aufsichtsratsvorsitz bei der Commerzbank übernehmen. Seine nächste Aufgabe wird sein, einen Nachfolger für Coba-Chef Martin Zielke zu finden.

Cerberus beißt sich bei Commerzbank die Zähne aus

Trotz Widerstands des Großaktionärs Cerberus hat die Commerzbank mit Hans-Jörg Vetter einen neuen Aufsichtsratschef gewählt. Als nächstes steht die Besetzung des Chefpostens auf der Agenda. Der Höllenhund wird mitreden wollen.

Aktivistische Investoren verschaffen sich bei deutschen Unternehmen öffentlich mehr Gehör als sonst.

Corona: Das sind die neuen Strategien der Aktivisten

Während die Zahl aktivistischer Kampagnen weltweit abebbt, sind Aktivisten derzeit fast nirgendwo so aktiv wie in Deutschland. Der Grund dafür ist ausgerechnet die Reaktion Deutschlands auf die Coronakrise.

Der US-Investor Cerberus, der 5 Prozent an der Commerzbank hält, will künftig Plätze im Aufsichtsrat haben.

Cerberus droht Commerzbank mit Revolte

Der US-Investor Cerberus übt mächtig Druck auf die Commerzbank aus. Der zweitgrößte Aktionär fordert einen Kurswechsel und Plätze im Aufsichtsrat. Andernfalls drohe dem Bankhaus eine Aktionärsrevolte.

Der aktivistische Investor Guy Wyser-Pratte ist wieder bei Rheinmetall eingestiegen.

US-Investor Guy Wyser-Pratte zurück bei Rheinmetall

Nach knapp zwei Jahrzehnten Ruhe hat sich der streitlustige US-Finanzinvestor Guy Wyser-Pratte abermals beim Rüstungs- und Automotive-Konzern Rheinmetall eingekauft. Was führt er im Schilde?

Shortseller TCI attackiert Wirecard-Führung

Der aktivistische Investor Christopher Hohn nimmt die Ergebnisse der KPMG-Sonderprüfung zum Anlass, um bei Wirecard gegen CEO Markus Braun zu schießen. Dessen Aufsichtsratschef stärkt ihm aber den Rücken.

Frankreich wappnet sich gegen Hedgefonds-Attacken mit einem neuen Staatsfonds.

Paris baut Staatsfonds gegen M&A-Aktivisten

Frankreich legt sich eine neue Waffe gegen Attacken von unliebsamen Hedgefonds auf französische Konzerne zu: ein Staatsfonds, gefüllt von staatlichen und privaten Kassen – und mit Geldern aus Nahost. Für deutsche Konzerne könnte das zum Problem werden.

Scout24 erwägt einen Verkauf oder einen Börsengang der Sparte Autoscout24.
13.08.2019

Scout24 beugt sich Elliott

Scout24 knickt gegenüber dem Aktivisten Elliott ein: Der Onlineportalbetreiber will jetzt „Alternativen für Autoscout24 prüfen“ – genau wie von Elliott gefordert. Entwickelt sich ein Milliardendeal?

Der Aktivist Elliott fordert von Scout24 unter anderem den Verkauf von Autoscout24.
05.08.2019

Elliott stellt massive Forderungen an Scout24

Elliott setzt Scout24 unter Druck: Der Aktivist fordert den Verkauf von Autoscout24 sowie massive Aktienrückkäufe – und das „unverzüglich“.

Bayer steht unter Druck: Der Hedgefonds Elliott bestätigt, dass er 2 Prozent der Anteile hält. Könnte eine Aufspaltung drohen?
27.06.2019

Hedgefonds Elliott erhöht Druck auf Bayer

Der aktivistische Hedgefonds Elliott hat seine Beteiligung an Bayer offengelegt – und gleichzeitig zu verstehen gegeben, dass er mit dem Börsenwert sehr unzufrieden ist. Die gebeutelte Aktie schießt nach oben.

Immer häufiger mischen aktivistische Investoren auch in Europa mit – wie setzen sie sich durch?
10.05.2019

Aktivisten stärken Einfluss in Europa

Mehr als die Hälfte aller aktivistischen Kampagnen sind mittlerweile M&A-getrieben und zielen häufig auf Desinvestments ab. Doch wie gelingt es den Aktivisten, mit teils geringsten Beteiligungen ihre Ziele durchzusetzen?

Viel Hightech, aber zu wenig Fokus? Der Großaktionär Bantleon will, dass LPKF Laser effizienter wird.
28.03.2019

Das plant Großaktionär Bantleon mit LPKF

Der Turnaround von LPKF Laser ist geglückt. Markus Peters vom Großaktionär Bantleon sagt, welche Folgen das für die Pläne des Finanzinvestors mit seinem LPKF-Anteil hat – und verrät, ob Bantleon tatsächlich ein Aktivist ist.

18.12.2018

„Die Aggressivität mancher Aktivisten ist beachtlich“

ThyssenKrupp, Grammer und jetzt vielleicht auch noch Bayer: Aktivistische Investoren haben auch in diesem Jahr deutsche Unternehmen stark unter Druck gesetzt. Was Konzerne tun können, um sich vor einer drohenden Attacke zu schützen.

03.12.2018

Belgischer Finanzinvestor Albert Frère ist tot

Er zählte zu den reichsten Männern Belgiens und war bei Vorständen deutscher Konzerne als einflussreicher Investor bekannt. Jetzt ist Albert Frère im Alter von 92 Jahren gestorben.

Endstation für die Hastors: Die Unternehmerfamilie zieht sich bei dem Zulieferer Grammer zurück, der unter anderem Bussitze herstellt. Neuer Mehrheitseigner ist Ningbo Jifeng.
09.08.2018

Hastor-Drama bei Grammer ist zu Ende

Grammer ist die Investorenfamilie Hastor endlich los. Nun muss sich der Autozulieferer mit dem neuen Mehrheitseigner Jifeng auf das operative Geschäft konzentrieren – Ausreden gibt es keine mehr.

Elliott setzt Industriekonzern Gea unter Druck.
02.07.2018

Elliott erhöht Druck auf Gea

Nachdem er seinen Anteil aufgestockt hat, stellt der Hedgefonds Elliott nun strikte Forderungen an den Anlagenbauer Gea: Der Aktivist macht Druck bei der Chefsuche und will ein Aktienrückkaufprogramm.