Aktivistische Investoren

Aktivistische Investoren wie AOC, Cevian oder Elliott werden auch in Deutschland immer stärker. Wen sie im Visier haben, lesen Sie hier.

05.02.2018

Aktivistische Investoren: „Erschreckend wenige Unternehmen haben einen Überblick“

Immer mehr deutsche Unternehmen wie zuletzt Stada, Grammer oder OHB bekommen es mit aktivistischen Investoren zu tun. „Die Zahl der Fälle ist signifikant gestiegen. Derzeit sehen wir zehn bis 20 Fälle im Jahr allein in Deutschland“, sagt Dirk-Oliver Löffler, Leiter des Frankfurter Büros von Raymond James. Dass viele Unternehmen von den Aktivisten überrascht werden, schreibt er mangelnder Vorbereitung zu: „Ein erschreckend geringer Teil der Unternehmen beschäftigt sich mit der Frage, wer die eigenen Aktionäre sind.“ Welche strategischen Fragen das Management jederzeit beantworten können muss, welche unterschiedlichen Arten von Aktivisten es zu unterscheiden gilt und auf welche Ziele es die Angreifer abgesehen haben, erklärt Löffler im Talk bei FINANCE-TV.

25.01.2018

Aktivist gibt Clariant frei

Erst vor wenigen Monaten hat der aktivistische Investor White Tale eine Milliardenfusion von Clariant verhindert. Jetzt verkauft er seinen Anteil an einen saudischen Chemiekonzern.

Nichts mehr als ein „Wasserkopf“? Cevian-Chef Lars Förberg reitet eine schwere Attacke gegen die Führung von ThyssenKrupp.
18.01.2018

Cevian wettert gegen ThyssenKrupp

Einen Tag vor der Hauptversammlung verschärft Lars Förberg seine Attacke auf ThyssenKrupp. Der Chef des aktivistischen Investors Cevian fordert jetzt unmissverständlich die Zerschlagung – und findet eine drastische Bezeichnung für die Konzernzentrale.

07.12.2017

Guy Wyser-Pratte macht bei OHB Kasse

Der aktivistische Investor Guy Wyser-Pratte hat seinen Anteil am Bremer Satellitenhersteller OHB verkauft. Offensichtlich sah er keine Möglichkeit, das Familienunternehmen umzukrempeln.

Wenn der aktivistische Investor sich einschaltet, wird es für alteingesessene Konzernmanager oft ungemütlich.
20.11.2017

„Aktivistische Investoren halten CFOs den Spiegel vor“

Deutsche Bank, Stada, OHB: Aktivistische Investoren nehmen deutsche Firmen ins Visier. Activist-Experte Patrick Siebert von Alvarez & Marsal verrät, was die Lieblingsfrage der Investoren an den Finanzchef ist.

17.10.2017

Aktivistischer Hedgefonds RBR greift Credit Suisse an

Der Schweizer Hedgefonds RBR attackiert im Rahmen einer Kampagne die Credit Suisse. Sein Ziel: Die Aufspaltung der Bank in drei Teile. Doch bisher hält der Fonds nur einen minimalen Anteil.

Bei OHB ist der Weg zu besseren Margen weit.
10.10.2017

Guy Wyser-Pratte dürfte bei OHB wenig bewirken

Die Aktie des Bremer Satellitenherstellers OHB hat nach der Attacke des aktivistischen Investors Guy Wyser-Pratte stark zugelegt. Es ist unwahrscheinlich, dass die Unternehmenszahlen ähnlich rasant steigen.

Der Investor Petrus greift die Commerzbank und deren Tochter Comdirect an. Petrus sieht bei der Direktbank viel Potential, das nicht genutzt wird.
14.09.2017

Aktivist attackiert Commerzbank-Tochter Comdirect

Der Aktivist Petrus Advisers kritisiert die Commerzbank und ihre Tochter Comdirect scharf. Vor allem die Kosten- und IT-Struktur der Direktbank sind dem Investor ein Dorn im Auge. Die Kritik fällt direkt auf den Dax-Konzern zurück.

Die Übernahme von Stada wird die Finanzinvestoren Bain und Cinven mehr kosten als gedacht. Jetzt haben sie den Forderungen nach einer höheren Abfindung des aktivistischen Investors Elliott zugestimmt.
04.09.2017

Elliott triumphiert bei Stada

Im Streit mit dem Hedgefonds Elliott um eine höhere Abfindung für die Stada-Aktionäre sind Bain und Cinven nach nur wenigen Tagen eingeknickt. Für die Finanzinvestoren, die bereits einen harten Übernahmekampf hinter sich haben, ist das bitter.