Wettrennen der Next Ten

Der Wirtschaftsprüfermarkt ist im Umbruch – das beeinflusst auch die „Next Ten“, das Verfolgerfeld der „Big Four“ KPMG, PwC, Deloitte und EY. Alles zu Strategie, Personalien oder Mandatswechsel können Sie hier nachlesen.

Warth & Klein Grant Thornton (WKGT) und Trinavis gehen zusammen: WKGT-Vorstand Michael Häger, WKGT-CEO Joachim Riese und die beiden Trinavis-Managing-Partner Heidemarie Wagner und Jan Merzrath (von links nach rechts)

Warth & Klein übernimmt Trinavis

In die Next Ten kommt Bewegung: Der mittelständische Wirtschaftsprüfer Warth & Klein Grant Thornton verstärkt sich mit dem Berliner Wettbewerber Trinavis. Werden aus den Next Ten die Next Six?

Baker Tilly ist der achtgrößte Prüfer und Berater Deutschlands. Der zunehmende Konkurrenzkampf mit den Next Ten und Big Four hält das Haus auf Trab.

Baker Tilly: „Haben ganz bewusst auf Beratungsgeschäft gesetzt“

Seit vielen Jahren schon setzt das Prüfungs- und Beratungshaus Baker Tilly massiv auf das Beratungsgeschäft. Warum sich das ausgerechnet jetzt auszahlen könnte und welche Rolle die Prüfung noch spielt, erklärt das Management im Gespräch mit FINANCE.

Michael Klett wechselt von PwC zu Baker Tilly und nimmt ein Anwaltsteam zum Konkurrenten mit.

PwC verliert Anwaltsteam an Baker Tilly

Michael Klett, ein bekannter Berater öffentlicher Unternehmen, wechselt von PwC zu Baker Tilly. Dort soll er das Stuttgarter Büro zu einem „Knotenpunkt“ machen – zusammen mit Steuerexpertin Ursula Augsten.

Der Mitgründer und Aufsichtsratschef Werner Klein ist gestorben.

Warth & Klein-Gründer Werner Klein gestorben

Der Mitgründer und Aufsichtsratschef von Warth & Klein, Werner Klein, ist tot. Er hatte vor 60 Jahren den Grundstein für das mittelständische Prüf- und Beratungshaus gelegt.

Für Deloitte und die Wettbewerber ist das Beratungsgeschäft ein wichtiger Umsatztreiber. Eine erzwungene Trennung von der Beratungssparte wäre ein harter Schlag.

Deloitte-Chef Plendl: „Warum die Big Four aufspalten?“

2017 sind die Big Four stärken denn je gewachsen und lassen die Next Ten immer weiter hinter sich. Wichtigster Treiber ist das Beratungsgeschäft. Ausgerechnet dieses wird jetzt durch einen Skandal bedroht.

Die Rechtsberatung bei Ebner Stolz wird größer: Insgesamt 14 neue Anwälte hat das Haus an Bord geholt.

Ebner Stolz baut Rechtsberatung stark aus

Ebner Stolz verstärkt sich in der Rechtsberatung: Für den Standort Stuttgart wirbt das mittelständische Beratungshaus gleich ein neunköpfiges Team von einem Konkurrenten ab. Auch Köln und Hamburg wachsen.

FINANCE-TV

15.12.2017

Big Four: „Wirtschaftsprüfung wird Randgeschäft“

Der Markt der Wirtschaftsprüfer ist derzeit massiv im Umbruch: Wegen der gesetzlichen Abschlussprüferrotation verlieren die Big Four (KPMG, PwC, Deloitte und EY) lukrative Mandate und versuchen gleichzeitig, mehr Umsatz durch das Beratungsgeschäft zu generieren. „Wenn sich an den gesetzlichen Vorgaben nichts ändert, wird die Wirtschaftsprüfung in einigen Jahren zum Randgeschäft“, glaubt Jörg Hossenfelder, geschäftsführender Gesellschafter bei dem Marktforscher Lünendonk & Hossenfelder. Welche Big-Four-Gesellschaft bei der Mandatsverteilung die besten Karten hat und ob die kleineren Wirtschaftsprüfer („Next Ten“) überhaupt noch Chancen auf große Kunden haben, sehen Sie im Talk bei FINANCE-TV.

18.09.2017

Ebner-Stolz-Partner Wolfgang Russ: „Netzwerke bringen starke Partner im Ausland“

Für mittelständische Wirtschaftsprüfer und Berater sind Netzwerke meist die einzige Möglichkeit, um auch international aktiv sein zu können und den Big Four Paroli bieten zu können. Auch die Stuttgarter Gesellschaft Ebner Stolz setzt auf ein solches Netzwerk – Nexia. „Mandanten schätzen es, wenn die Verantwortung für die Betreuung des Konzernabschlusses in den Händen eines einziges Unternehmens liegt“, begründet Wolfgang Russ die Mitgliedschaft im Interview mit FINANCE-TV. Was Ebner Stolz auf die regelmäßig aufkommende Kritik an den Netzwerken entgegnet und warum der Aufbau eigener Auslandsbüros für Ebner Stolz keine Option ist, sehen Sie im Talk bei FINANCE-TV.

07.12.2017

BDO-Chef Holger Otte: „Haben Strategieschwenk erst spät vollzogen“

Lange hat sich Deutschlands fünftgrößter Wirtschaftsprüfer BDO gegen den Trend zum Ausbau der Beratungsgeschäfte gewehrt. Nun hat BDO den Strategieschwenk vollzogen. Noch rechtzeitig?

19.10.2017

Rödl & Partner verstärkt sich mit Ex-KPMG-Prüfer

Rödl & Partner hat sich mit dem ehemaligen KPMG-Prüfer und DPR-Mitglied Jan Storbeck verstärkt. Damit nimmt der mittelständische Wirtschaftsprüfer und Berater große kapitalmarktorientierte Konzerne ins Visier.

Dass der Wirtschaftsprüfer und Berater Rödl & Partner nicht als Netzwerk organisiert ist, sei ein großer Vorteil, sagt Christian Rödl.
04.09.2017

Rödl & Partner: „Netzwerke sind der falsche Weg“

Ob KPMG, PwC oder Ebner Stolz: Fast alle Wirtschaftsprüfer schwören im Kampf um die besten Mandate auf internationale Netzwerke. Rödl & Partner tut das nicht. Der Wirtschaftsprüfer und Berater glaubt, einen besseren Weg gefunden zu haben.

PKF darf Stada nicht länger prüfen. Neuer Abschlussprüfer des MDax-Unternehmens wird PwC.
25.07.2017

PwC soll neuer Stada-Prüfer werden

Die Next-Ten-Wirtschaftsprüfer verlieren eines ihrer letzten prestigeträchtigen Prüfmandate. Stada wechselt den langjährigen Prüfer PKF gegen PwC aus – auch auf Druck großer Aktionäre.

Die Big Four – darunter insbesondere Deloitte – sind 2016 sehr stark gewachsen. Das Wachstum der Next Ten war deutlich schwächer.
24.07.2017

Deloitte-CEO Plendl: „Beratung von Dax-Konzernen treibt unser Wachstum“

Die Big Four sind 2016 wieder enorm stark gewachsen und lassen die Next Ten immer weiter hinter sich. Wie genau sich die Umsätze von PwC, Deloitte, BDO, Ebner Stolz und Co. entwickelt haben, zeigt jetzt eine Analyse.

Ebner Stolz prüft nach KPMG, PwC, EY und Deloitte die meisten kapitalmarktorientierten Unternehmen in Deutschland. Doch der Wettbewerb wird immer härter.
03.07.2017

Wie sich Ebner Stolz gegen die Big Four stemmt

Im Kampf um die besten Mandate machen die Big Four KPMG, PwC, Deloitte und EY inzwischen auch den mittelständischen Prüfern ihre Kundschaft streitig. Das WP- und Beratungshaus Ebner Stolz will sich dagegen stemmen.

Dietmar Flügel ist von der Baker Tilly zur Hamburger Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO gewechselt.
02.05.2017

BDO wirbt Dietmar Flügel von Baker Tilly ab

Auch der bekannte M&A-Berater Dietmar Flügel wechselt zu BDO. Die WP-Gesellschaft hatte zuletzt auch schon Hartmut Paulus verpflichtet. Ziel ist ein starker Ausbau des Geschäfts mit M&A-Beratung.

31.03.2017

Deloitte wirbt BDO-Vorstand Arno Probst ab

Coup für Deloitte: Die WP-Gesellschaft holt Arno Probst vom kleineren Konkurrenten BDO. Mit dem hochrangigen Wirtschaftsprüfer rüstet sich Deloitte für den Kampf um lukrative Prüfungsmandate.

KPMG hat das Mandat bei Bastei Lübbe an Ebner Stolz verloren.
27.01.2017

Prüfungs-Gigant KPMG verliert Mandat an Ebner Stolz

Nach einem aufsehenerregenden Bilanzierungsfehler hat KPMG das Mandat bei Bastei Lübbe nun endgültig verloren. Die zweitgrößte WP-Gesellschaft muss es an einen viel kleineren Konkurrenten abgeben: Ebner Stolz.