Harris Williams/Prasit Rodphan/iStock/Thinkstock/GettyImages

19.10.17
Banking & Berater

Harris Williams holt Consumer-Experten von Deutscher Bank

Die M&A-Beratung Harris Williams hat einen neuen Vice President in Frankfurt eingestellt. Andreas Poth soll seine Erfahrung im Konsumgüter-Sektor nutzen, um Deals an Land zu ziehen.

Die M&A-Beratung Harris Williams hat den M&A-Berater Andreas Poth von der Deutschen Bank verpflichtet. Der 34-jährige Poth arbeitet bei Harris Williams im Rang eines Vice President und berät Deals aus dem Konsumgüter-Sektor. Das verkündete die Beratungsgesellschaft in einer Pressemitteilung. 

Poth kommt aus London-Büro der Deutschen Bank

Poth kommt aus dem Londoner Investmentbanking der Deutschen Bank, wo er ebenfalls als Vice President arbeitete, zu Harris Williams nach Frankfurt am Main. Zuvor war Poth als M&A-Berater bei der Rabobank, wo er schwerpunktmäßig in den Bereichen Lebensmittel und Agrarwirtschaft tätig war. Begonnen hatte Poth seine Karriere 2007 als Analyst für die Großbank HSBC.

Andreas Poth ist seit über 10 Jahren als M&A-Berater tätig, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Bisher habe er mehr als 25 Transaktionen durchgeführt und gelte als Experte für die Konsumgüterindustrie. Bei den von ihm betreuten M&A-Deals lag der Schwerpunkt auf den Bereichen Lebensmittel, Getränke und Landwirtschaft.

Harris Williams will mehr Deals im Consumer-Sektor

Mit dem Zugang von Poth will Harris Williams seine Präsenz im Bereich Konsumgüter verstärken. Harris Williams werde die hauseigene „Kompetenz in der Umsetzung von Projekten auf die Konsumgüterindustrie übertragen“, erklärte Jeffery Perkins. Harris Williams hat laut eigenen Angaben im vergangenen Jahr über 20 Transaktionen in den USA und Europa im Bereich Konsumgüter durchgeführt.

andreas.mehring[at]finance-magazin.de