Cornelis Vlasblom steigt beim Erotikhändler Beate Uhse vom CFO zum Vorstandschef auf.

Beate Uhse

30.09.15
CFO

CFO-Meldungen: Kion, Nordwest Handel, Beate Uhse

Der Gabelstaplerhersteller Kion setzt weitere fünf Jahre auf Finanzchef Thomas Toepfer, bei Nordwest Handel übernimmt Interim-CFO Jörg Simon das Finanzressort und der bisherige Beate-Uhse-CFO Cornelis Vlasblom agiert vorerst als Alleinvorstand. Lesen Sie mehr über die aktuellen CFO-Wechsel und weitere Personalien im FINANCE-Überblick.

Interim-CFO Jörg Simon wird Finanzvorstand von Nordwest Handel

Der Handelskonzern Nordwest Handel hat Jörg Simon bis zum 31. Dezember 2018 zum Vorstandsmitglied ernannt. Simon hatte das Finanzressort im Juni interimistisch übernommen, nachdem die damalige Finanzchefin Annegret Franzen mit sofortiger Wirkung abberufen worden war.

Jörg Simon war bereits seit 2005 Hauptbereichsleiter Finanzen bei dem Hagener Unternehmen. In seiner Rolle als Vorstand für Finanzen und Administration ist er nun für die Bereiche Stahl, Finanzen, IT-Geschäftsprozesse, Rechnungswesen, Controlling und Steuern, Recht und Compliance, Interne Revision, Investor Relations und Finanzkommunikation sowie Dienstleistungen verantwortlich.

Thomas Toepfer bleibt CFO bei Kion

Der Gabelstaplerhersteller Kion hat Thomas Toepfer mit Wirkung zum 1. September 2016 für weitere vier Jahre als Finanzvorstand bestätigt. Der 43-Jährige hat den Posten bereits seit 2012 inne. Vor seiner Berufung in den Vorstand der Kion Group war er als CFO und Arbeitsdirektor Mitglied der Geschäftsführung von Still, einem Konzernunternehmen von Kion.

Neben Toepfer bleibt auch Ching Pong Quek für eine weitere Amtszeit im Vorstand von Kion. Der 48-Jährige verantwortet seit 2008 als Chief Asia Pacific Officer das Asiengeschäft des Technologiekonzerns.

Beate-Uhse-CFO Cornelis Vlasblom wird zum Chef

Der Chef des Erotikhändlers Beate Uhse, Serge van der Hooft, tritt aus persönlichen Gründen ab. Bis ein neuer CEO gefunden ist, übernimmt Finanzchef Cornelis Vlasblom das Ruder. Er hatte 2013 den CFO-Posten übernommen und ist nun vorerst Alleinvorstand.

Die Suche nach einem Nachfolger für van der Hooft läuft bereits. Bis dieser gefunden ist, wird Vlasblom die Umstrukturierung von Beate Uhse weiterführen. Seine wichtigste Aufgabe wird es jetzt sein, den Online-Handel auszubauen.

Franz Peter Weber verlässt Telegate

Der Telefonauskunftsanbieter Telegate schrumpft seinen Vorstand: CFO Franz Peter Weber legt zum 30. September sein Vorstandsmandat nieder, das er erst seit März vergangenen Jahres bekleidet. Einen Nachfolger sucht Telegate allerdings vorerst nicht, wie das Unternehmen verlauten ließ.

Webers Ausscheiden erfolge in gegenseitigem Einvernehmen, wie Telegate mitteilte. Der bisherige Finanzchef will sich neuen Aufgaben widmen, nachdem er 15 Jahre für den Call-Center-Betreiber tätig war. Bevor er 2014 in den Vorstand berufen wurde, leitete er den Bereich Finanzen, Investor Relations und M&A.

Falk Neukirch wird Finanzchef von Vita 34

Die Nabelschnurblutbank Vita 34 bekommt mit Falk Neukirch zum 1. Oktober einen neuen CFO. Er folgt auf Jörg Ulbrich, der sieben Jahre im Vorstand saß und das Unternehmen an die Börse führte. Neukirch soll Vita 34 nun gemeinsam mit CEO André Gerth zu weltweitem Wachstum führen. Seine erste Aufgabe wird die Integration der zuletzt erworbenen Beteiligungen, zu denen unter anderem die dänische Nabelschnurblutbank Stemcare zählt.

Falk Neukirch begann seine Karriere 1996 bei dem Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen Deloitte, wo er mehrere Jahre tätig war. Anschließend wechselte er in die Industrie, wo er verschiedene leitende Funktionen im Finanzbereich innehatte. Von 2007 bis 2014 war Neukirch als Direktor Controlling bei First Sensor beschäftigt.

CFO Roland Lappin verlängert bei HHLA

Das Hamburger Hafenunternehmen Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat einem Bericht der „Verkehrsrundschau“ zufolge die Verträge dreier Vorstandsmitglieder verlängert, darunter Finanzchef Roland Lappin. Der derzeitige CFO wird demnach noch fünf weitere Jahre das Finanzressort des Umschlagunternehmens verantworten. Sein Vertrag wäre in einem halben Jahr ausgelaufen.

Auch Logistik- und Containervorstand Stefan Behn soll dem Bericht zufolge für drei weitere Jahre bei HHLA bleiben. Mit dem Arbeitsdirektor Heinz Brandt gingen die Vertragsverhandlungen voran. Nur über eine Vertragsverlängerung mit dem Vorstandsvorsitzenden Klaus-Dieter Peters habe es noch keine Gespräche gegeben.

NKT Cables ernennt Roland M. Andersen zum CFO

Roland M. Andersen wird zum 1. Oktober neuer Finanzchef des Kabelherstellers NKT Cables, der zur dänischen Industriegruppe NKT Holding gehört. Andersen folgt auf Henrik Bøggild, der die CFO-Position seit 2010 innehatte. Andersen wird das Ressort Finance & Support vertreten. Er war bislang unter anderem als Finanzvorstand beim Schifffahrtsunternehmen Torm, dem Telekommunikationsunternehmen Telenor und A.P. Møller-Maersk Singapur tätig.

Neben Andersen als CFO wurde mit Lika Thiesen außerdem ein neuer CHRO berufen. Sie kommt von A.P. Møller-Maersk und verantwortet ab 1. Oktober das Personalressort bei NKT Cables.

Deutsche Bank besetzt Spitze des Privatkundengeschäfts neu

Die Deutsche Bank beginnt den Umbau ihres Privatkundengeschäfts an der Spitze. Das Führungsduo aus Peter Schedl und Wilhelm von Haller, das erst Anfang des Jahres angetreten war, muss seine Ämter Ende September abgeben, wie die Bank mitteilte. Das Steuer übernehmen Asoka Wöhrmann und Stefan Bender. Der 50-jährige Wöhrmann, der künftig das Privatkundengeschäft führen wird, kommt als Chief Investment Officer der Deutschen Asset & Wealth Management aus der erfolgreichen Vermögensverwaltung der Bank. Der vier Jahre jüngere Bender leitet das Firmenkundenschäft. Er war bislang Co-Leiter Corporate Finance sowie Leiter des Bereichs Global Transaction Banking, der für Außenhandelsfinanzierung und Zahlungsverkehr zuständig ist. Letztere Aufgabe soll er weiterhin behalten, um die Geschäftsbereiche stärker zu verknüpfen.

Bender tritt die neue Stelle bereits im Oktober an, Wöhrmann hingegen übernimmt seine neue Funktion erst zum 1. Dezember. Die neuen Chefs des Privatkundengeschäfts stehen Medienberichten zufolge vor der Aufgabe, den Bereich einzuschrumpfen. Demnach sollen 200 von 750 Filialen und 2.500 bis 3.500 von etwa 13.000 Stellen eingespart werden.

Weitere Personalien

Dominik de Daniel, der frühere Finanzchef des Zeitarbeitskonzerns Adecco, wechselt zum 1. November zur Immobiliengruppe Regus, die ihren Sitz in Luxemburg hat. Dort wird er neben der CFO-Position auch die Rolle des Chief Operating Officer innehaben. Er folgt auf Dominique Yates, der Regus nach knapp fünf Jahren verlassen wird. De Daniel war im Frühsommer als Adecco-CFO abgetreten, nachdem er bei der Besetzung des Chefpostens übergangen worden war. Adecco hat mit Hans Ploos van Amstel kürzlich einen Nachfolger für ihn ernannt.


Heinz Jörg Fuhrmann
bleibt Vorstandsvorsitzender des Stahlkonzerns Salzgitter. Furmann, der zehn Jahre lang CFO des Unternehmens war und 2011 den Vorsitz des Vorstands übernahm, soll ab 1. Juli 2016 weitere fünf Jahre im CEO-Sessel sitzen.

Manfredo Rübens, bisher Leiter Finanzen des Chemiekonzerns BASF, übernimmt zum 1. Januar 2016 die Leitung des Bereichs Regional Functions North America. Der 52-Jährige folgt in dieser Position auf André Becker, der mit Wirkung zum 1. März 2016 Leiter des Bereichs Personal wird. Als Leiter des Finanzbereichs bei dem Ludwigshafener Konzern folgt ab 1. Dezember der 47-jährige Marc Ehrhardt.

Rüdiger Zeyen hat wegen Meinungsverschiedenheiten mit dem Aufsichtsrat sein Amt als Vorstandsvorsitzender des IT-Unternehmens Conet Technologies niedergelegt. Seine Nachfolge übernehmen der bisherige CFO Ulrich Wantia und die Geschäftsführerin Anke Höfer.

Das  Versicherungsunternehmen CosmosDirekt verstärkt seinen Vorstand. Das Finanzressort verantwortet künftig der neu ernannte CFO Torsten Utecht. Bislang war Utecht Country CFO der Versicherung Generali in Deutschland. Außerdem wurden Monika Sebold-Bender und Rainer Sommer zu neuen Vorständen für die Bereiche Komposit beziehungsweise Business Services berufen.

Der CFO des Maschinenbauunternehmens Wintersteiger, Harold Kostka, übernimmt den Vorstandsvorsitz des Unternehmens. Der bisherige CEO Reiner Thalacker tritt nach drei Jahren an der Unternehmensspitze zum 30. September zurück. Kostka trägt zukünftig die Verantwortung für die Ressorts Vertrieb, Marketing und Kundendienst, während CTO Christian Rauscher die Bereiche Metals und Automation übernimmt.

Hugh Langmuir wird Executive Chairman des PE-Investors Cinven. Stuart McAlpine folgt ihm als Managing Partner nach. Zu Langmuirs künftigen Aufgaben zählen das Fundraising sowie die Beteiligung im Bereich Strategie. Der 48-jährige McAlpine, der seit 1996 bei Cinven ist und 2003 zum Partner befördert wurde, wird das operative Gesamtmanagement und die mittel- und langfristige Strategieentwicklung übernehmen.

Die Wirtschaftskanzlei Dentons holt zum 1. Oktober Thomas Schubert als Partner in ihr Berliner Büro. Der 38-Jährige kommt von der Kanzlei Olswang und wird im Team um Christof Kautzsch in der europäischen Praxisgruppe Gesellschaftsrecht tätig sein. Bevor Schubert 2013 als Partner zu Olswang wechselte, war er bei Mayer Brown sowohl in Deutschland als auch in den USA tätig. Er berät bei grenzüberschreitenden Transaktionen und Restrukturierungen in den Branchen Technologie und Erneuerbare Energien.

Die Online-Kreditplattform Lendico holt sich den ersten Inhouse-Juristen: Der Anwalt Felix Müller kommt von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton, wo er als Associate tätig war. Ab Oktober wird der 40-Jährige als General Counsel für das Fintech-Unternehmen aus dem Hause Rocket Internet tätig sein. Lendico hatte in diesem Jahr im Rahmen einer Finanzierungsrunde bereits 20 Millionen Euro Kapital eingeworben.


jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sesselwechsel, Aufstiege, Abstiege und weitere Karriereschritte der CFOs im deutschsprachigen Raum finden Sie in unseren wöchentlichen FINANCE-Personalia. Alle CFO-Wechsel und -Meldungen der vergangenen Woche und Monate sind auf unserer Themenseite CFO-Wechsel zusammengestellt.