Newsletter

Abonnements

Merrill-Lynch-Banker Peter Kollmann wird Verbund-CFO

Peter Kollmann übernimmt ab Januar 2014 das Finanzressort von CEO Wolfgang Anzengruber.
Merrill Lynch

Das österreichische Stromunternehmen Verbund hat mit Peter Kollmann wieder einen separaten Finanzvorstand bestellt. Kollmann wird ab dem 1. Januar 2014 das Finanzressort leiten, das seit 2009 von CEO Wolfgang Anzengruber in Personalunion mitgeführt wird. Der künftige CFO Kollmann ist zurzeit stellvertretender Vorsitzender des Corporate & Investment Banking EMEA bei Merrill Lynch.

Der 50-Jährige arbeitet bereits seit 1995 für die amerikanische Investmentbank und war sowohl in den Börsengang der Telekom-Austria als auch in den Verkauf von AUA an die Lufthansa involviert. Zuvor arbeitete der promovierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler mehrere Jahre für Lehman Brothers, Dumas West & Co. sowie Salomon Brothers International.

Reichlich Spekulation im Vorfeld

Vor der Ernennung Kollmanns zum Finanzchef hatte es reichlich Spekulation gegeben. Zwar wurde Kollmann als aussichtsreichster Kandidat gehandelt, doch laut „Presse“ wurden unter anderem auch Lenzing-CFO Thomas Winkler Chancen zugesprochen.  Seit der CFO-Posten Mitte Januar ausgeschrieben worden war, gab es Aufsichtsratsvorsitzenden Gilbert Fritzberg zufolge insgesamt 45 Bewerbungen, von denen sechs in die engere Auswahl gekommen seien.

Neben der Ernennung Kollmanns wurden außerdem die Verträge von CEO Wolfgang Anzengruber , des stellvertretenden CEO Johann Sereinig und von Vorstand Günther Rabensteiner um fünf Jahre verlängert. Vorstandsmitglied sein Gabriele Baumgartner-Gabitzer wird dagegen aus dem Verbund-Vorstand ausscheiden und an die Spitze der Tochtergesellschaft Austrian Power Grid Wechseln.

jennifer.gabler[at]finance-magazin.de

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter