Newsletter

Abonnements

MBO bei ProSiebenSat.1

(anb) Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 verkauft seinen Nachrichtensender N24 an ein Bieterkonsortium um das N24-Management. Nach langer Suche ist damit in Person des früheren „Spiegel“-Chefredakteurs Stefan Aust sowie dem langjährigen N24-Geschäftsführer Torsten Rossmann und dem Fernsehproduzenten Thorsten Pollfuß ein Käufer für den verlustreichen Nachrichtensender gefunden worden. Das Manager-Trio übernimmt neben N24 auch Anteile an der Produktionsgesellschaft Maz & More. Durch die Übernahme entsteht Deutschlands größter unabhängiger TV-Informations-Produzent mit Sitz in Berlin. Neben dem Kaufvertrag wurde zudem ein bis Ende 2016 laufender Vertrag für die Zulieferung sämtlicher Nachrichtenformate der Sender SAT.1, ProSieben und Kabel eins unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt 41 Millionen Euro, hinzu kommen Abschreibungen auf Anlagegüter von bis zu 12 Millionen Euro.

 

Quellen: ProSiebenSat.1, FINANCE

 

Mehr dazu:

Fusionsverbot gegen Springer und ProSieben bestätigt

N24 könnte bei Pro Sieben Sat.1 bleiben

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022