Der PE-Investor Sun Capital findet in Mühleck Family Office einen Abnehmer für Strauss Innovation.

Thinkstock / Getty Images

15.08.14
Deals

Sun Capital findet Abnehmer für Strauss Innovation

Die Warenhauskette Strauss Innovation hat einen neuen Investor: Der PE-Investor Sun Capital übergibt sein kriselndes Portfoliounternehmen an das Family Office Mühleck. Die neuen Investoren kommen aus der Branche.

Der Exit ist gerade noch gelungen: Der PE-Investor Sun Capital hat mit dem am Markt bislang wenig in Erscheinung getretenen Mühleck Family Office einen Abnehmer für die Warenhauskette Strauss Innovation gefunden. Das Portfoliounternehmen hatte im Januar dieses Jahres die Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens beantragt, danach kam CRO Hans Peter Döhmen als Restrukturierer an Bord.

Das Mühleck Family Office will sich nun eigenen Angaben zufolge als „langfristig orientierter strategischer Investor“ bei Strauss Innovation engagieren und die Kette mit bundesweit 79 Filialen und rund 1.200 Mitarbeitern sowie das Logistikzentrum in Solingen fortführen. Um das Unternehmen neu aufzustellen, soll auch frisches Kapital fließen: Mühleck Family Office werde „aus eigenen Mitteln das notwendige Kapital für Investitionen und das weitere Wachstum von Strauss Innovation bereitstellen“, heißt es. In welcher Größenordnung sich diese Investitionen bewegen, wurde nicht beziffert.

Neuer Besitzer mit Filialexpertise

Es wäre nicht die erste Kapitalspritze für Strauss: Der Vorbesitzer Sun Capital hatte die Warenhauskette erst Ende 2011 von dem schwedischen PE-Investor EQT übernommen, der zuvor rund drei Jahre lang versucht hatte, das Unternehmen durch harte Sparmaßnahmen auf Kurs zu bringen. Sun Capital steckte in den folgenden Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag als Eigenkapital in die Warenhauskette, schaffte jedoch nicht den nachhaltigen Sprung in die Gewinnzone.


Seit Februar war der Ausstieg von Sun Capital bei Strauss beschlossene Sache, das Unternehmen suchte – unterstützt von Deloitte Corporate Finance sowie der Kanzlei McDermott Will & Emery – nach neuen Investoren. Wie FINANCE aus Verhandlungskreisen erfahren hat, soll der nun gefundene Investor jedoch nicht von Beginn an im M&A-Prozess engagiert gewesen sein.

Gleichwohl ist mit Mühleck Family Office nun anscheinend ein Geldgeber mit Branchenexpertise eingestiegen: Hinter dem Family Office steht die Unternehmerfamilie Mühleck, die bereits in verschiedenen Filialkonzepten von Unterhaltungsangeboten bis zum Fitnessstudio aktiv ist. Bei der jüngsten Übernahme wurde das Family Office von dem Beratungshaus cf:M Corporate Finance Mittelstand begleitet. Wie bei Family Offices üblich, übt sich auch Mühleck in Verschwiegenheit. Details zum Investitionsrahmen sind daher nicht bekannt.

In einem nächsten Schritt soll nun auf Basis eines Konzepts von Mühleck Family Office der Insolvenzplan erstellt und der Gläubigerversammlung vorgelegt werden. Inhaltliche Details zum neuen Konzept für Strauss Innovation sind bislang noch nicht öffentlich bekannt, der Zeitplan ist jedoch ehrgeizig: Die Gläubigerversammlung soll Sachwalter Andreas Ringstmeier zufolge „in einigen Wochen“ über das Konzept des neuen Gesellschafters abstimmen, das Insolvenzverfahren könnte dann noch im vierten Quartal 2014 abgeschlossen werden.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de