Dr. Andreas Strecker

Deutz AG

Name:
Dr. Andreas Strecker
Unternehmen:
Deutz AG
Ressort:
Finanzen, Personal, Einkauf und Information Services
Position:
Ausbildung:
Promotion im Bereich Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart
Geburtstag:
16.08.1961
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Familie, Sport und Reisen

Karriere

Nach Abschluss seiner Promotion in Kooperation mit der Universität Stuttgart und der Festo KG steigt Andreas Strecker im Jahr 1991 über die Nachwuchsgruppe beim Autohersteller Mercedes-Benz ein. Im Rahmen der Akquisition der Bussparte von Karl Kässbohrer („Setra“) durch Mercedes-Benz und der darauffolgenden Gründung von EvoBus im Jahr 1995 verantwortet Strecker verschiedene Integrationsaufgaben sowie das Controlling der EvoBus-Tochtergesellschaften.

Im Jahr 1998 übernimmt Strecker die Leitung der strategischen Planung und des Controllings bei  der Bussparte des Daimler-Konzerns. 2002 macht der Diplom-Kaufmann einen Karrieresprung und wird für die darauffolgenden acht Jahre Nordamerikachef von Daimler Buses. Nach insgesamt neunzehn Jahren bei Daimler wechselt Strecker 2010 als CFO zum Türen- und Garagentorhersteller Novoferm.

Im Frühjahr 2015 entscheidet sich Strecker, nach Polen zu gehen, um die Führung des dort ansässigen Straßenbahn- und Omnibusherstellers Solaris zu übernehmen, die er bis Januar 2017 behält. Anschließend konzentriert er sich ein Jahr lang auf seine Rolle als privater Strategieberater, in der er vor allem Private-Equity-Investoren und deren Portfoliounternehmen berät.

Anfang 2018 wird er in den Vorstand des Kölner Motorenherstellers Deutz berufen, wo er seit März 2018 als Finanzvorstand fungiert.

Karriere-Highlights:

1) Mitglied des Strategie- und Due-Diligence-Teams zur Übernahme von Setra und Gründung von EvoBus

2) Projektleitungen Joint Ventures von Daimler Buses in Mexiko, Portugal und Nordamerika

3) Aufbau von Daimler Buses North America als CEO, profitable Vervierfachung des Umsatzes, Marktführerschaft bei Hybridbussen und Luxusreisebussen

4) Joint Ventures und Firmenübernahmen führten zu einem deutlichen, profitablen Wachstum und einer Ausweitung des Produktportfolios der Novoferm Gruppe

5) Rekordumsätze bei Solaris im Jahr 2016 und Erringung der Marktführerschaft bei Elektrobussen in Europa