Schuldscheine

FINANCE-Schuldschein-Update

Quartalsweise erhalten Sie im Schuldschein-Update einen Überblick über den Markt.
In den Daten ist eine Liste der größten Emissionen enthalten.

Jetzt herunterladen

Freenet will wegen der Coronakrise seine Dividendenzahlung aussetzen.
04.05.2020

Wegen Schuldschein: Freenet streicht Dividende

Freenet-CFO Ingo Arnold streicht die Dividende zusammen, um für anstehende Schuldscheinfälligkeiten gerüstet zu sein. Der Markt quittiert die Vorsicht des CFOs mit einem Kurssturz.

Der Technologiekonzern Voith hat den größten Schuldschein des ersten Quartals begeben. Das Papier ist an einen Nachhaltigkeitsfaktor gekoppelt.
16.04.2020

Preisniveau am Schuldscheinmarkt zieht an

Auch am Schuldscheinmarkt geht die Coronakrise nicht spurlos vorbei. Wer den Markt anzapft, muss tiefer in die Tasche greifen. Debüt-Emittenten und ausländische Unternehmen halten sich gleich ganz zurück.

Platziert erstmalig ein Schuldscheindarlehen: Automobilzulieferer Schaeffler
09.04.2020

Schaeffler begibt erstmals (grünen) Schuldschein

Bei seinem Doppeldebüt auf dem Schuldscheinmarkt kann sich Schaeffler 350 Millionen Euro sichern. Der Autozulieferer hat sich für seine Premiere einen durch Corona stark geprägten Markt ausgesucht.

Leoni-Werk in Langfang/China: Das drängendste Refinanzierungsproblem des angeschlagenen Autozulieferers steht kurz vor der Lösung.
21.02.2020

Leoni löst sein Schuldscheinproblem

Leoni ist es nach FINANCE-Informationen gelungen, die unmittelbare Liquiditätskrise abzuwenden: Die Kernbanken wollen die Refinanzierung des Schuldscheins stemmen. Trotzdem liebäugeln einige wohl damit, ihre Kredite zu verkaufen.

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen platzierte den größten Schuldschein des vergangenen Jahres.
20.01.2020

Autobranche treibt den Schuldscheinmarkt

Der Schuldscheinmarkt war 2019 äußerst aktiv, vor allem die Automotive-Branche sorgte für milliardenschwere Deals. Und auch Innovationen gab es einige – das FINANCE-Schuldschein-Update.

Leoni kämpft seit Monaten mit einem massiven Cash-Burn. Jetzt beauftragen die Nürnberger die Erstellung eines Sanierungsgutachtens nach IDW S6, um die kreditgebenden Banken zu beruhigen - und mehr Kreditlinien fest zuzusagen.
11.12.2019

Leoni beauftragt Sanierungsgutachten nach IDW S6

Leoni will seine Cash-Basis um 200 Millionen Euro erhöhen, doch dafür müssen die kreditgebenden Banken erst noch überzeugt werden: Die Nürnberger wollen sich ein Sanierungsgutachten nach IDW S6 erstellen lassen.

FINANCE-Marktübersicht

Quelle: Ariva.de; Kursanbieter: L&S (DAX)