HSBC baut Private-Equity-Geschäft aus

HSBC

11.07.18
Banking & Berater

HSBC baut Private-Equity-Geschäft aus

Die HSBC Deutschland will mehr Geschäft mit den ganz großen Private-Equity-Investoren machen. Dazu wirbt sie mit Alexander Glawe und Jürgen Stein zwei Spezialisten von der Konkurrenz ab.

Die HSBC Deutschland bastelt weiter an der Erweiterung ihres Investmentbankings. Wie die Bank gegenüber FINANCE bekannt gab, wechseln mit Alexander Glawe und Jürgen Stein zwei neue Investmentbanker ins Corporate & Institutional Banking der HSBC.

Alexander Glawe ist ein Private-Equity-Spezialist und kommt Anfang Dezember von der Credit Suisse, wo er zuletzt Teil des deutschen Investmentbankings war. Jürgen Stein ist bereits seit Monatsbeginn an Bord und gilt als Finanzierungsexperte für Private-Equity-Deals. Stein kommt von der UBS, wo er von London aus Leveraged-Finance-Transaktionen in Europa verantwortet hat.

Neues CIB der HSBC unter Salsano nimmt Formen an

Für Glawe schafft die HSBC Deutschland innerhalb des Corporate & Institutional Bankings (CIB) eine neue Stelle. Als Head of Financial Sponsors für den deutschsprachigen Raum und Skandinavien soll er künftig laut einer Sprecherin vor allem das Geschäft mit großen Private-Equtiy-Investoren voranbringen. In dem Zielsegment der „Largecaps“ agieren Häuser wie Advent, CVC oder KKR. 

Glawe ist laut einer Sprecherin für die „ganzheitliche Betreuung von Transaktionen mit Private-Equity-Mandanten“ verantwortlich. Er soll eng mit den anderen Teams der Bank zusammenarbeiten, speziell jenen aus den Bereichen M&A, Corporate Finance und Leveraged & Acquisition Finance. Diese Geschäfte betreibt die HSBC aus London, Düsseldorf und Frankfurt heraus.

Berichten wird Glawe an Borja Azpilicueta und Nicolo Salsano. Azpilicueta leitet das Private-Equity-Geschäft auf der HSBC-Gruppenebene, Salsano wird ab Oktober der neue Chef des CIBs der HSBC in Deutschland sein, wie vor wenigen Tagen bekannt wurde. Salsano und Glawe kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der Credit Suisse. 

Alexander Glawe beriet Permira und KKR bei Deals

Glawes Auftrag ist, die Kontakte der HSBC zu Private-Equity-Häusern zu vertiefen. Laut einer HSBC-Sprecherin beriet Glawe unter anderem Permira bei der Übernahme des Softwarehauses P&I oder KKR beim Kauf des Konsumgüterprodzuenten WMF. 

Jürgen Stein bringt als Head of Leveraged & Acquisition Financing die Finanzierungsexpertise für die Wachstumspläne mit. Er berichtet an Rachel Watson, die den Bereich Financing & Advisory Products bei der HSBC leitet. Seine Karriere begann Stein bei der Deutschen Bank in London, ehe er ins Leveraged-Finance-Team von Goldman Sachs in New York und London wechselte.

philipp.habdank[at]finance-magazin.de