FINANCE Wrap-up

Abonnements

Blockchain und das Firmenkundengeschäft: Es geht einiges

Viele Banken experimentieren mit der Blockchain-Technologie. Das ist auch notwendig - schon allein aus Selbstschutz.
Beboy Ltd/Thinkstock/Getty Images

Blockchain ist derzeit eines der am heißesten diskutiertesten Themen in der FinTech-Szene: Die Technologie liegt der Krypto-Währung Bitcoin zugrunde und ist, vereinfacht ausgedrückt, eine dezentrale, stetig wachsende Datenbank.

Teilnehmer, die an die Blockchain angeschlossen sind, können unmittelbar miteinander kommunizieren und tragen somit das Netzwerk. Der Vorteil: Fällt einer der Teilnehmer aus, funktioniert das System weiter. Außerdem kann jeder, der am System angeschlossen ist, nachvollziehen, was innerhalb des Netzwerkes geschieht, da es keinen zentralen Administrator gibt.

Allein für das Firmenkundengeschäft ergeben sich zahlreiche neue Möglichkeiten: So könnten beispielsweise Zahlungen direkt zwischen den Beteiligten ausgetauscht werden. Das gilt theoretisch aber auch für Wertpapiere wie Aktien und Anleihen. Selbst Derivate-Kontrakte und Handelsfinanzierungs-Dokumente könnten über Blockchain abgeschlossen werden („Smart Contract“).

Banken experimentieren mit Blockchain

Damit hat die Technologie aus Bankensicht aber einen wichtigen Haken: Als Intermediäre würden sie nicht länger gebraucht, wenn sichere Kommunikation direkt erfolgen könnte. Doch während die Banken in der Vergangenheit Trends verschlafen haben – Stichwort Paypal – wollen sie sich jetzt an die Spitze der Entwicklung setzen.

Die Deutsche Bank etwa ermittelt gerade in einem Pilotprojekt, ob sich die Blockchain-Technologie für die Emission und den Handel von Unternehmensanleihen verwenden lässt. „Mit diesem Experiment wollen wir testen, ob und inwiefern sich Blockchain auf die Corporate-Welt übertragen ließe“, sagte Satvinder Singh, Global Head of Institutional Cash & Securities Services der Bank Mitte September bei einer Pressekonferenz in London. Details nannte er damals noch nicht.

Auch andere Banken haben die Relevanz der Technologie erkannt. Wie Santander und die Citibank mit Blockchain experimentieren und warum es inzwischen sogar eine bankenübergreifende Allianz gibt, das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von DerTreasurer, einer Schwesterpublikation von FINANCE.

desiree.backhaus(*)finance-magazin(.)de

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter