Die Blockchain erobert die Finanzwelt

In Banken, beim Management von Lieferketten und seit kurzem sogar bei der Begebung von Schuldscheinen oder Commercial Papers: Die Blockchain-Technologie dringt immer tiefer in die Finanzwelt ein – der aktuelle Stand der Dinge.

FINANCE-TV zum Thema Blockchain

19.09.2018

„Krypto-Assets sind ein Paradigmenwechsel“

Um Krypto-Assets ist ein regelrechter Hype entstanden. Längst geht es um mehr als Bitcoin und Blockchain: Spezialfonds ermöglichen es Anlegern mittlerweile auch schon, in die dahinterliegende Infrastrukturtechnologie zu investieren. „Die Technologie steht noch ganz am Anfang. Für Investoren bietet das exponentielle Wachstumschancen”, verspricht Laurenz Apiarius, Gründer des Asset-Managers Blockwall, der nach eigenen Angaben den ersten von der Finanzaufsicht Bafin zugelassenen reinen Krypto-Asset-Fonds aufgelegt hat. Warum Krypto-Assets einen Paradigmenwechsel darstellen, was die neue Anlageklasse von Venture Capital unterscheidet, und was Investoren vor Betrügern schützt – Apiarius‘ Antworten heute hier bei FINANCE-TV.

27.06.2018

Digitale Plattformen: „Stückkosten für Schuldscheinemissionen sinken deutlich“

Blockchain, Fintech-Handelsplätze und jetzt die komplett durchdigitalisierten Schuldscheinplattformen wie VC Trade – für CFOs und Treasurer eine echte Verbesserung, meint der Kapitalmarktchef der Helaba, Andreas Petrie: „Sie bekommen über den gesamten Emissionsprozess viel mehr Infos, können live an der Transaktion teilhaben – und die Stückkosten für Schuldscheindeals sinken deutlich“, erklärte er gegenüber FINANCE-TV. Wie stark die Kosten sinken, woran genau das liegt und was sich dadurch für das Zusammenspiel zwischen Bankern und CFOs verändert – Andreas Petrie und VC-Trade-Gründer Stefan Fromme geben bei FINANCE-TV Antworten.

28.05.2018

Finanzkriminalist Seyfi Günay: „Bitcoin ist zu irrelevant für die Banken“

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum erleben als Spekulationsobjekt einen Hype, im realen Wirtschaftsleben und Zahlungsverkehr spielen sie dagegen kaum eine Rolle. Der Finanzkriminalist Seyfi Günay von der Unternehmensberatung Lexis Nexis Risk Solutions glaubt auch nicht, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird: „Verglichen etwa mit Kreditkarten ist das Transaktionsvolumen, das die Bitcoin-Technologie zur Verfügung stellen kann, viel zu gering.“ Weiteres Problem: Bitcoin & Co. sind die Währungen des Darknets und kaum zu kontrollieren: „Die Technologie verändert sich schneller, als die Regulatorik und die Behörden reagieren können“, so Günay. Wie Unternehmen, Banken und Börsen trotzdem einen Fuß in die Bitcoin-Welt setzen können, erklärt er bei FINANCE-TV.

09.04.2018

Wie Blockchain die Handelsfinanzierung revolutionieren soll

Das Wettrennen geht auf die Zielgerade: Gleich drei Bankkonsortien sind aktuell dabei, blockchain-basierte Plattformen für die Handelsfinanzierung aufzubauen: „Die Technologie wird das Geschäft schneller, transparenter und sicherer machen“, verspricht Thomas Dusch, stellvertretender Chef des Global Transaction Banking bei der Unicredit. Welche Unternehmen davon besonders profitieren, wie die Großbank Unicredit bei dieser Technologie mitmischt und warum die Blockchain das Potential hat, große Teile des Bankgeschäfts obsolet zu machen, das sehen Sie hier bei FINANCE-TV.

15.03.2018

„Syndizierte Kredite sind die heißeste Blockchain-Anwendung“

In wenigen Monaten will der Softwareanbieter Finastra mit einer Blockchain-Plattform für syndizierte Kredite an den Markt gehen. Dank der neuen Technologie sollen Banker und Finanzchefs das Finanzierungsinstrument schneller, preiswerter und transparenter aufsetzen können. „Für die arrangierende Bank sind Effizienzgewinne von bis zu 70 Prozent möglich“, glaubt Jacqueline Morcombe, Lending-Expertin bei Finastra. Wie die Plattform funktioniert, welche Banken dabei sind und wie CFOs davon profitieren – Morcombes Antworten sehen Sie in unserem englischsprachigen TV-Talk.

27.07.2017

Blockchain-Schuldschein: „Effizienzsteigerungen von 50 Prozent“

Die Blockchain-Technologie wird die Platzierung von Schuldscheinen gravierend vereinfachen. Davon ist die Landesbank Baden-Württemberg nach ihrem Testlauf mit Daimler überzeugt. „Wir konnten Effizienzsteigerungen von 50 Prozent verzeichnen“, berichtet Joachim Erdle, Leiter Corporate Finance bei der LBBW, bei FINANCE-TV. Ob es mit Hilfe dieser Verbesserungen für Firmenkunden billiger wird, was die LBBW nach der Daimler-Transaktion als nächstes vor hat und wann der Blockchain-Schuldschein in Serie gehen soll, das sehen Sie nur hier bei FINANCE-TV.

21.06.2017

Problem für Banken? „Blockchain lässt völlig neue Gebührenmodelle entstehen“

Die Blockchain hat das Potential, die Finanzwelt zu revolutionieren. Bis 2025 wird auf Basis der Technologie eine Infrastruktur entstehen, über die Geschäfte mit sämtlichen handelbaren Assets – Wertpapiere, Derivate, Devisen, Grundstücke und Co. – abgewickelt werden können, prognostiziert Markus Krall, Managing Director bei der Unternehmensberatung Goetzpartners: „Es werden völlig neue Gebührenmodelle im Banking entstehen.“ In welchen Bereichen er die größten Anwendungsmöglichkeiten für die Blockchain sieht, ob die neue Technologie die Banken obsolet machen wird und warum die Behauptung, die Blockchain sei absolut sicher, nur in Teilen stimmt – die Antworten bekommen Sie hier bei FINANCE-TV.

22.02.2017

Robert-Half-Manager Stephan Bahns: „Finanzabteilung braucht neue Mitarbeitertypen“

Die fortschreitende Digitalisierung und neue Aufgaben wie Big-Data-Analysen sorgen dafür, dass auch Mitarbeiter in der Finanzabteilung künftig deutlich IT-affiner werden müssen – eine Kompetenz, die nicht alle aktuellen Mitarbeiter bereits in ihrer Ausbildung vermittelt bekommen haben. Wer deshalb neue, spezialisierte Kräfte sucht, muss sich etwas einfallen lassen: „Das Angebot an Kandidaten reicht bei weitem nicht aus“, warnt Stephan Bahns, Director bei dem Recruiting-Haus Robert Half. Welches Wissen künftig gefragt ist, wie man Kandidaten mit den entsprechenden Fähigkeiten in die Finanzabteilungen lockt und wie man sie langfristig binden kann, sehen Sie im Talk bei FINANCE-TV.