Bernd Geisenberger ist von der Commerzbank zu Proventis Partners gewechselt. Er arbeitet als Equity Partner im Züricher Büro.

Proventis Partners

13.07.17
Banking & Berater

Ex-Commerzbank-Manager geht zu M&A-Beratung Proventis

Der ehemalige Commerzbank-Manager Bernd Geisenberger wechselt als Equity-Partner zur Corporate-Finance-Beratung Proventis. Für Firmenkunden ist er ein alter Bekannter.

Die Corporate-Finance- und M&A-Berater von Proventis Partners haben wieder einen dritten Partner im Züricher Büro. Bernd Geisenberger verstärkt das Team als mit Eigenkapital beteiligter Equity  Partner an dem Schweizer Standort. Geisenberger betreut vor allem Unternehmen aus den Sektoren Automotive, Maschinenbau und Technologie.

Der Diplom-Kaufmann, der zudem ein duales Studium der Rechtswissenschaften absolviert hat, war viele Jahre im Corporate Banking der Commerzbank tätig und hat Proventis zufolge dort M&A-Deals, Carve-outs sowie Turnaround-Maßnahmen betreut. Von 2011 bis 2013 hat Geisenberger mit seinem Team von Frankfurt aus die Vertriebsstrategie für 25 Firmenkundenfilialen der Commerzbank in Asien sowie Europa verantwortet.

Ende 2013 wechselte Geisenberger in die Schweiz und betreute als Head of Corporate Banking von Zürich aus das Geschäft der Commerzbank mit kleinen und mittelgroßen Firmenkunden an sechs Schweizer Standorten.

Deutsche Investorenkonferenz 2017

Private Equity fließt immer mehr Geld zu. Die Folge: Die Konkurrenz um Zukaufsziele wird schärfer. Das treibt Kaufpreise und Leverage-Grade in die Höhe und macht es den Private-Equity-Häusern damit immer schwerer, den Wert ihrer Beteiligungen über die Haltedauer hinweg zu steigern. Wie die Branche damit umgeht, diskutieren namhafte Fondsmanager auf der Deutschen Investorenkonferenz am 13. November in Frankfurt. Hier geht es zu Programm und Anmeldung »

Ankündigung zur 14. Deutschen Investorenkonferenz

Bernd Geisenberger kompensiert Abgang von Peter Trinkl

Proventis Partners betreibt derzeit Standorte in Hamburg, München und Zürich, an denen nach eigenen Angaben insgesamt 30 Professionals tätig sind. Das Schweizer Büro umfasst sieben Kollegen. Auf der Stufe des Equity Partners sind insgesamt sieben M&A-Berater angelangt, davon drei in Zürich. Neben Geisenberger sind dies Christoph Studinka und Teun de Ven, beide waren 2009 Mitgründer der Züricher Proventis-Niederlassung.

Der Schweizer Standort hatte auch in den vergangenen Jahren aus drei Partnern bestanden: 2012 war der Interimsmanager Peter Trinkl als Partner bei Proventis eingestiegen. Trinkl ist seit einiger Zeit nicht mehr für Proventis Partners tätig: Zum Jahresanfang wechselte er in das Management des Textilunternehmens Saurer Group. Das Unternehmen hatte Trinkl in der Vergangenheit bereits als Berater betreut.

M&A-Berater Proventis kooperiert bei internationalen Deals

In Zürich soll es bei dem drei Personen umfassenden Partnerkreis bleiben. Eine weitere Aufstockung sei nicht geplant, sagte Proventis Partners auf Nachfrage. Das Team von Proventis Partners hat nach eigenen Angaben seit 2001 Konzerne, mittelständische Unternehmen und Private-Equity-Investoren bei insgesamt mehr als 200 M&A-Deals beraten.

International hat sich das Beratungshaus eine Wachstums- und Internationalisierungsstrategie auf die Fahnen geschrieben. Um das internationale Leistungsangebot auszubauen, kooperiert Proventis Partners seit kurzem an 15 Standorten in den USA mit der amerikanischen Stout-Gruppe. In Großbritannien läuft an drei Standorten eine Kooperation mit Springboard Corporate Finance. Auch den asiatischen Markt will Proventis künftig mit abdecken, dieses Projekt befinde sich aber noch im Aufbau.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de

Wer kooperiert mit wem? Wer wechselt wohin? Alle wichtigen News aus der Branche finden Sie auf unserer Themenseite über die M&A-Berater.