Melville Mummert hat Burkhard Weber als Managing Director ins Münchener Büro von Raymond James geholt. Dort soll er M&A-Deals im Industrials-Segment machen.

Blende 11 Fotografen

16.01.17
Banking & Berater

Melville Mummert wirbt Managing Director von Lincoln ab

Raymond-James-Europachef Melville Mummert hat einen Industrials-Experten von Lincoln abgeworben. Burkhard Weber soll von München aus grenzüberschreitende M&A-Deals an Land ziehen.

Melville Mummert kann im Ausbau des Deutschland-Geschäfts von Raymond James einen Teilerfolg vermelden: Mummert hat den Industrials-Experten Burkhard Weber von Lincoln abgeworben. Bei Lincoln war der 49-Jährige zuletzt Managing Director. Den gleichen Rang wird er bei Raymond James haben.

Melville Mummert hatte im Sommer seine Münchener Midmarket-M&A-Boutique an die US-Investmentbank Raymond James verkauft. Mummert wurde damit Europachef von Raymond James – und ist mit der Europa-Expansion der Amerikaner betraut, die vor dem Zukauf nur auf dem Heimatkontinent vertreten waren. 

Deutsche Investorenkonferenz 2017

Private Equity fließt immer mehr Geld zu. Die Folge: Die Konkurrenz um Zukaufsziele wird schärfer. Das treibt Kaufpreise und Leverage-Grade in die Höhe und macht es den Private-Equity-Häusern damit immer schwerer, den Wert ihrer Beteiligungen über die Haltedauer hinweg zu steigern. Wie die Branche damit umgeht, diskutieren namhafte Fondsmanager auf der Deutschen Investorenkonferenz am 13. November in Frankfurt. Hier geht es zu Programm und Anmeldung »

Ankündigung zur 14. Deutschen Investorenkonferenz

Raymond James zählt jetzt 30 M&A-Berater in Deutschland

Seit der Übernahme im Sommer ist das Münchener Büro von Raymond James – bisher das einzige in Europa – von 25 auf 30 M&A-Berater gewachsen, sagt Mummert. Sieben von ihnen sind Managing Directors, der höchste Rang unter Mummert selbst.

Burkhard Weber ist einer von drei Managing Directors, die auf Deals im Bereich Industrieunternehmen spezialisiert sind. Drei weitere beraten Transaktionen im Sektor Tech, Media, Telecoms (TMT), eine weibliche M&A-Beraterin gleichen Ranges ist für den Konsumsektor zuständig. Dazu komme ein neuer Managing Director mit Expertise im Healthcare-Sektor, kündigt Mummert an – der Name werde bald bekannt gegeben.

„Herr Weber hat mit uns eine deutlich unternehmerischere Plattform mit besseren Wachstumschancen gefunden, als Lincoln es ist“, zeigt Melville Mummert sich nach dem Deal im Gespräch mit FINANCE zufrieden. Für die Midmarket-Beratung Lincoln hat Weber zuletzt aus New York grenzüberschreitende M&A-Deals begleitet.

Mummert plant Frankfurter Büro von Raymond James

Diese Erfahrung passt zur neuen Positionierung von Mummerts Team nach dem Aufkauf durch Raymond James, denn die Investmentbank will bei deutschen Unternehmen und Finanzinvestoren durch die Anbindung an den US-amerikanischen M&A-Markt sowie an die dortigen Börsen punkten, wie Mummert in der Vergangenheit erklärt hatte.

Das Münchener Büro soll bald nicht mehr das einzige von Raymond James in Europa sein, bekräftigt Mummert seine Aussage, die er im September gegenüber FINANCE getroffen hatte. „Wir arbeiten weiter an der Eröffnung eines Frankfurter Büros“, so Mummert. „In London rekrutieren wir parallel Senior-Berater und schauen nach Boutiquen, die wir aufkaufen können.“

florian.bamberg[at]finance-magazin.de

Melville Mummerts Verkauf an Raymond James war nur eine von vielen Fusionen unter Fusionsberatern im vergangenen Jahr. Alles über den Sektor lesen Sie auf der Themenseite M&A-Berater.