Deloitte ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen, doch Corona bremst das Big-Four-Haus nun aus.

Deloitte

FINANCE+ 29.10.20
Banking & Berater

Deloitte schrumpft im Consulting

Jahrelang war das Beratungsgeschäft das Zugpferd von Deloitte, jetzt bringt Corona es aus dem Tritt. Auch die anderen Geschäftsfelder leiden. Doch der neue CEO Volker Krug gibt sich kämpferisch.

Als erste der Big-Four-Gesellschaften hat Deloitte die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019/20 in Deutschland vorgelegt – die Folgen der Coronavirus-Pandemie spiegeln sich darin deutlich wider. Zwar hat Deloitte seinen Umsatz um 3 Prozent auf 1,69 Milliarden Euro gesteigert. In den Vorjahren lag das Wachstum jedoch stets im zweistelligen Bereich und damit deutlich höher als bei den Konkurrenten PwC, EY und KPMG. Diese legen ihre Zahlen in den kommenden Wochen vor.

„Trotz des Corona-bedingten, tiefen wirtschaftlichen Einbruchs hat sich unser Geschäft insgesamt positiv entwickelt“, ordnet Volker Krug das vergleichsweise schwache Wachstum in den Kontext der schwierigen Gesamtlage ein. Krug ist seit Juni dieses Jahres Deutschlandchef von Deloitte. Er übernahm den Posten mitten in der Coronakrise von Martin Plendl. Da Deloittes Geschäftsjahr von Juni bis Mai läuft, hat Corona die Münchener lediglich im vierten Quartal getroffen.

Deloitte: Consulting leidet stark unter Corona

Insgesamt haben sich alle Geschäftsbereiche schlechter als im Vorjahr entwickelt. Besonders gelitten hat aber das Consulting-Geschäft: Dieses schrumpfte sogar, und zwar um 1 Prozent auf 640 Millionen Euro. Der Einbruch ist kräftig: Im Vorjahr glänzte das Segment noch mit einer außergewöhnlichen Wachstumsrate von 24 Prozent, damals jedoch noch bezogen auf die Gesamtleistung, also inklusive  erbrachter Leistungen aus noch nicht beendeten Projekten. Seit diesem Jahr weist Deloitte nur noch den Umsatz aus.

„Raten von über 20 Prozent im Consulting sind über längere Zeit aber nicht nachhaltig“, relativiert Krug nun auch die Vorjahres-Performance. Dennoch: Das starke Consulting-Geschäft war das Zugpferd von Deloitte, der Verlust des Wachstums in diesem Geschäftszweig dürfte schmerzen.

Lesen Sie weiter und sparen Sie 100 Euro mit unserem Angebot zu den Black FINANCE Days.

Ihre Vorteile mit FINANCE+ Premium

  • Zugriff auf alle Artikel von FINANCE+
  • Zugriff auf die FINANCE Multiple Datenbank
  • 20% Rabatt auf ausgewählte FINANCE-Research-Produkte