Seit 2019 gehört ProSiebenSat.1 zu den Prüfkunden von EY. Ändert sich das bald?

ProSiebenSat.1

FINANCE+ 22.04.21
Banking & Berater

Droht EY der Verlust von ProSiebenSat.1?

EY ist seit gerade einmal zwei Jahren Abschlussprüfer von ProSiebenSat.1. Jetzt hat sich der Konzern überraschend auf Prüfersuche begeben und schlägt PwC als Alternative für die Hauptversammlung vor. Warum?

Vor Kurzem hat ProSiebenSat.1 seine Einladung zur Hauptversammlung veröffentlicht. Eine Passage lässt aufhorchen – es geht um die Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2021. Darin heißt es zunächst, dass der Aufsichtsrat EY als Wirtschaftsprüfer vorschlägt – daran ist nichts ungewöhnlich, denn EY ist seit 2019 Konzernprüfer von ProSiebenSat.1.

Weiter heißt es aber: „Für den Fall, dass der vorstehende Beschlussvorschlag bei der Abstimmung in der Hauptversammlung nicht die erforderliche Mehrheit erhält“, schlägt der Aufsichtsrat PwC als neuen Prüfer vor. Die explizite Betonung dessen, dass EY nicht die Mehrheit der Stimmen erhalten könnte, ist durchaus ungewöhnlich und findet sich in der Regel so nicht in Einladungen zur Hauptversammlung wider. Was steckt dahinter?

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.