Newsletter

Abonnements

Daimler-CFO Bodo Uebber steigt in Formel 1-Vorstand auf

Formel 1-Boss Ecclestone geht auf Kuschelkurs mit Daimler.
iStock / Thinkstock / Getty Images

Wie erst jetzt aus einem Dokument hervorgeht, das Daimler veröffentlicht hat, sitzt Daimler-CFO Bodo Uebber seit Jahresanfang im Vorstand der Formel 1-Holding Delta Topco. Delta Topcos Vorstandsriege ist illuster besetzt: Neben Ecclestone und Uebber gehören unter anderem auch Nestlé-Aufsichtsratschef Peter Brabeck-Letmathe und Ferrari-Chef Luca di Montezemolo zu den 15 Gremiumsmitgliedern.

Es wird kolportiert, dass Uebbers Aufstieg in das exklusive Gremium von Formel 1-Chef Bernie Ecclestone ausgegangen sen soll. Angeblich will Ecclestone mit der Ernennung des 53-jährigen Uebber die Gräben zwischen dem Daimler-Konzern und dem Formel 1-Management zuschütten, die durch zahlreiche Streitereien entstanden sind.

Die Daimler-Führung gilt als Gegner von Bernie Ecclestone. Als Reaktion auf die Bestechungsaffäre um Ecclestone hatte Daimler sogar den Rückzug aus der Formel 1 erwogen. Im Zuge des Verkaufs der Formel 1-Beteiligung der BayernLB an den britischen PE-Investor CVC soll Ecclestone dem früheren BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky 44 Millionen Dollar Bestechungsgeld gezahlt haben. Gribkowsky ist mittlerweile rechtskräftig verurteilt.

Zudem beklagte der deutsche Automobilriese wiederholt Wettbewerbsnachteile gegenüber den Konkurrenten Ferrari, Red Bull und McLaren. Aktuell sieht sich Daimler wegen der Reifenpolitik der Formel 1-Macher benachteiligt.

redaktion[at]finance-magazin.de

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter