Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite CFO CFO-Karriere Der große Sprung: Aus der M&A-Beratung auf den CFO-Posten

FINANCE+

Der große Sprung: Aus der M&A-Beratung auf den CFO-Posten

Immer mehr M&A-Berater wechseln auf die Unternehmensseite – und könnten dort dem CFO seine Position streitig machen.
Flamingo Images/iStock/Getty Images

Noch vor wenigen Jahren hatten es Investmentbanker schwer, auf die Unternehmensseite zu wechseln. Die stattlichen Gehälter für Banker konnten und wollten Unternehmen nicht stemmen. Zudem galten Banker als verbissen und wenig empathisch – Eigenschaften, die für einen Einzelkämpfer von Vorteil sind, in einer großen Teamstruktur, wie sie in Konzernen herrscht, aber nicht weiterhelfen.

Seit einigen Jahren zieht es aber vermehrt ehemalige Banker und M&A-Berater auf die Unternehmensseite – sei es, weil Sparrunden die Banken haben zusammenschrumpfen lassen oder weil ihnen nach einigen Jahren im Banking die Aufgaben und Arbeitsgebiete auf der Unternehmensseite ansprechender erscheinen oder weil sich schlicht Beruf und Familie besser vereinbaren lassen. Und aller Skepsis zum Trotz – der Sprung funktioniert in der Regel, berichtet Sabrina Tamm, Geschäftsführerin bei der Personalberatung Financial Talents.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden