Newsletter

Abonnements

Nachfrage nach Tax Managern steigt

Finance-Fachkräfte-Index des Recruitment-Spezialisten Hays: Der Stellenmarkt für Finanzfachleute entwickelte sich 2014 positiv - besonders für eine Berufsgruppe.
Thinkstock/Getty Images

Der Stellenmarkt für Finanzexperten hat sich 2014 im Vergleich zu den beiden Vorjahren unterm Strich positiv entwickelt. Dies zeigt der Hays-Finance-Fachkräfte-Index, für den quartalsweise relevante Stellenanzeigen in Tageszeitungen und Onlineportalen ausgewertet werden.

Die Nachfrage nach Finanzfachkräften stieg über das Jahr insgesamt leicht an, nachdem in den beiden vorangegangenen Jahren ein schwächerer Stellenmarkt zu beobachten gewesen war, unter dem Fachkräfte in fast allen Bereichen des Finanzwesens litten. Doch trotz des leichten Aufschwungs im Jahr 2014 liegt der Fachkräfte-Index per Ende 2014 immer noch rund 20 Prozent unter dem Ausgangswert aus 2011.

Finanzabteilung: Viele Stellen 2014 schon früh besetzt

Bei einer tiefergehenden Analyse der Zahlen zeigt sich ein Trend: So scheinen Unternehmen ihre Steuerabteilungen festigen zu wollen und stocken in diesem Bereich weiter auf. Im vierten Quartal 2014 waren Tax Manager die einzige Berufsgruppe, nach denen sich die Nachfrage auf hohem Niveau halten konnte. Die Nachfrage nach anderen Finanzexperten sank in diesem Zeitraum gegenüber den ersten drei Quartalen des Jahres. Besonders in der Internen Revision, aber auch in anderen Ressorts scheinen viele Stellen schon bis zum dritten Quartal 2014 besetzt worden zu sein, sodass dort die Nachfrage nach Auditoren zum Jahresende vergleichsweise stark zurückging.

Über das gesamte Jahr bot der Stellenmarkt für Risikomanager die stärkste Entwicklung. Allerdings musste sich gerade dieser Bereich von einem Tiefpunkt erholen, denn im Jahr davor war die Nachfrage nach Risikomanagern auf rund 55 Indexpunkte gesunken. Von dort sprang die Nachfrage nun um 24 Punkte nach oben. Allerdings bleibt sie damit immer noch hinter allen anderen Finanzbereichen zurück, abgesehen vom Controlling.

Banken und Versicherungen stellen wieder Finance-Spezialisten ein

Die reduzierte Anzahl ausgeschriebener Finance-Stellen im vergangenen Quartal betraf fast alle Branchen. Im Ganzjahresvergleich zeigt sich jedoch eine positive Entwicklung vor allem in der Finanzbranche. Besonders dort benötigen Unternehmen Spezialisten für den Umgang mit den immer stärkeren regulatorischen Anforderungen. Die Fachkräftenachfrage von Versicherungen und Banken lag 30 beziehungsweise 21 Punkte über dem Vorjahr.

Auch die deutschen Maschinenbauer profitierten 2014 vom verbesserten Wirtschaftsumfeld und planten – ihren Stellenangeboten nach zu urteilen – ihre Finanzabteilungen um 21 Prozentpunkte stärker aufzustocken als im Jahr davor. Nur Elektrotechnikunternehmen und die Chemie- und Pharmaindustrie zeigen sich anhaltend vorsichtig: Dort ging das Stellenangebot in der Jahresbetrachtung zurück.

anna.wulf[at]finance-magazin.de

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter