Newsletter

Abonnements

CFO-Wechsel: Lekkerland, Nokia Siemens Networks und Pironet

iStock / Thinkstock / Getty Images

Edgar Lange wird Lekkerland-CFO

Dr. Edgar Lange wird im Juli dieses Jahres neuer Finanzvorstand von Lekkerland. Der 48-jährige Wirtschaftsingenieur übernimmt damit die Ressorts Finanzen, IT, M&A, Controlling, Rechnungswesen, Business Control und Recht bei dem Großhandelsunternehmen für Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren, Telekommunikation und Non-Food. Lange beerbt Michael Gerlif, der im Alter von 62 Jahren das Unternehmen zum 30. Juni dieses Jahres verlässt. Lange kommt bereits Anfang Mai zu Lekkerland, um gemeinsam mit Gerlif das Finanzressort zu führen und einen „harmonischer Übergang“, wie es heißt, sicherzustellen.

Edgar Lange startete seine Karriere bei McKinsey & Co., wo er mit Schwerpunkt in der Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie Projekte zu operativen Effektivitäts- und Effizienzsteigerungen durchführte. Darüber hinaus arbeitete er an Projekten für nationale sowie internationale Markt- und Vertriebsstrategien. Von 1998 bis 2006 war er für die Optischen Werke G. Rodenstock tätig, ab 2000  als CFO und Mitglied der Konzernleitung. Zuletzt war der Wirtschaftsingenieur CFO und Mitglied der Geschäftsführung von Theo Müller.

Nokia Siemens Networks ernennt Samih Elhage zum neuen CFO

Nokia Siemens Networks (NSN) ernennt den jetzigen COO Samih Elhage zum neuen Finanzchef. Der bisherige CFO Marco Schröterverlässt hingegen mit sofortiger Wirkung das Unternehmen. Schröter hatte bereits bei Infineon nach einem Streit über Zuständigkeitsbereiche das Unternehmen überraschend verlassen.

Der Betriebswirt hatte von 1998 bis 2008 verschiedene Managementpositionen bei Nortel inne. Ab Januar 2011 arbeite Elhage für ein Jahr als Senior Berater für Private Equity- und globale Managementberatungen. In dieser Funktion spezialisierte er sich NSN zufolge auf Investments und die Verbesserung der operativen Betriebsleistung von Unternehmen im Telekommunikationsbereich. Elhage war im März 2012 als COO zu NSN dazu gestoßen.

Pironet-CFO Dirk Schemmann verlässt Unternehmen

Dirk Schemmann, der bisherige Finanzchef des IT-Unternehmens Pironet NDH, hat sein Vorstandsmandat mit Wirkung zum 28. Februar 2013 niedergelegt und wird das Unternehmen verlassen. Nach Unternehmensangaben erfolgte dies „auf eigenen Wunsch und im gegenseitigen Einvernehmen“, da aufgrund des „Rückzugs der Pironet NDH AG aus dem Geschäftsbereich Beratung und Kreation auch eine deutliche Reduktion der organisatorischen Komplexität und mithin auch der Vorstandsaufgaben im Konzern“, verbunden ist. Eine Neubesetzung des CFO-Postens bleibt deshalb aus, stattdessen verantwortet der Vorstandsvorsitzende Felix Höger ab sofort das Finanzressort.

Schemmann hatte seit 1. April 2012 das Finanzressort von Pironet verantwortet. Zuvor leitete er ab dem Jahr 2000 den Bereich Konzerncontrolling bei Tropolis und war von 2004 bis 2012 als Vizepräsident für die Finanzen bei Finance Informatik Technologie Service zuständig. 

Finanzchef Gernot Sagl verlässt Beta Systems Software

CFO Gernot Sagl scheidet aus dem Vorstand der Beta Systems Software AG aus. Der 43-Jährige, der seit 2006 Mitglied des Vorstands und Finanzvorstand bei dem Softwareanbieter ist, hat den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er für eine erneute Verlängerung seines Vorstandsmandats „nicht zur Verfügung steht und sich zukünftig neuen unternehmerischen Herausforderungen widmen wird“, wie es in einer Mitteilung heißt. Sagl werde spätestens nach Ablauf seines Vertrages zum 30. Juni 2013 aus dem Unternehmen ausscheiden.

Peter Frauenknecht wird neuer Finanzvorstand der Constantia Flexibles

Peter Frauenknecht übernimmt am 1. April 2013 den CFO-Posten bei der Constantia Flexibles Gruppe. Der 47-Jährige kommt vom Leuchtmittelhersteller Osram, wo er in den vergangenen 26 Jahren verschiedene internationale Führungsfunktionen im Finanzbereich inne hatte. Er war unter anderem für Osram Sylvania in den USA und für Osram Mexico tätig. Zuletzt war er CFO und Senior Vice President für die Osram AG, General Lighting Business Unit. Frauenknecht folgt dem bisherigen CFO Marcus Pechlaner, der sich „anderen beruflichen Aufgaben“ widmen möchte, nach.  Pechlaner war seit April 2008 in der Constantia Flexibles Gruppe tätig.

Senator Entertainment ernennt Markus Maximilian Sturm zum Finanzvorstand

Die Senator Entertainment AG erweitert zum 1. März 2013 ihren Vorstand durch einen CFO-Posten. Der Aufsichtsrat hat Markus Maximilian Sturm zum Vorstandsmitglied und Finanzvorstand ernannt. Der 41-jährige, gebürtige Österreicher war in den vergangenen 12 Jahren für die Constantin Medien AG tätig. Dort verantwortete der studierte Betriebswirt den Bereich Unternehmensplanung und Konzerncontrolling. 2009 übernahm Sturm unter anderem noch die kaufmännische Geschäftsführung des Fernsehsenders Sport1 GmbH sowie der Produktionsfirma Plazamedia GmbH TV- und Film-Produktion. Helge Sasse war seit 1. Januar 2009 alleiniger Vorstand von Senator Entertainment. Er wird nun den Vorstandsvorsitz übernehmen.

Weitere Personalien

MAN-FinanzvorstandFrank H. Lutz verlässt den Lkw-Bauer mit sofortiger Wirkung.

Der ehemalige Escada-CFO Michael Börnicke wird CEO des Küchenportals Kiveda. Der 52-Jährige komplettiert mit den Gründern sowie Geschäftsführern Julian Strosek und Sebastian Sielmann das Führungsteam des Start-up-Unternehmens.

Finanzchefin Doris Mayer hat AstraZeneca Deutschland verlassen. Sie wird von Cristina Durán abgelöst, die zuvor als Finance Director im Bereich Global Finance unter anderem die globalen finanziellen Planungszyklen des Konzerns geleitet hat.  Als neue Deutschland-Finanzchefin verantwortet Durán die Ressorts Finanzen, Einkauf, Informationssysteme und Recht und wird außerdem Mitglied der Geschäftsführung.

Die Vatikanbank ernennt den deutschen Investmentbanker Ernst von Freyberg zum Chef der Bank. Nach der Entlassung von Ettore Gotti Tedeschi war der Chefsessel mehrere Monate unbesetzt. Der M&A-Experte von Freyberg ist zuletzt Geschäftsführer von DC Advisory in Frankfurt am Main gewesen.

Hofer holt Franz Voit als neuen Finanzchef an Bord. Der 52-Jährige hat zum 1. Januar die Aufgaben von Axel Sauer übernommen, der planmäßig Ende vergangenen Jahres aus dem Vorstand ausschied. Der neue CFO leitet neben den Finanzen auch die Ressorts Personal, Informationstechnologie, Marketing und Organisation. Voit hatte zuletzt vierundzwanzig Jahre bei Deloitte&Touch gearbeitet.

sabine.paulus[at]finance-magazin.de