Lydia Sommer ist zurück als CFO. Ihr neuer Arbeitgeber ist das IT-Start-up Knooing.

Knooing

04.05.18
CFO

Ex-SMA-Solar-CFO Lydia Sommer heuert bei IT-Start-up an

Nachdem ihre Zeit bei SMA Solar abrupt geendet hatte, ist Lydia Sommer nun zurück auf dem CFO-Stuhl. Sie leitet bei dem Münchener IT-Start-up Knooing die Finanzen.

Das junge Münchener Unternehmen Knooing hat Lydia Sommer als CFO verpflichtet. Die ehemalige Finanzchefin von SMA Solar soll bei dem Start-up die Internationalisierung unterstützen und gemeinsam mit Gründer und Geschäftsführer Carsten Hochschon das Wachstum vorantreiben.

Knooing versucht, sich in der umkämpften IT-Branche als Vermittler zu positionieren. Das Unternehmen, das 2013 gegründet wurde, bietet mittelständischen und großen Unternehmen eine Plattform an, über die sie Anbieter für ihre IT- und Digitalisierungsprojekte finden können. Sommer freue sich, in „einem zukunftsträchtigen Umfeld ein vielversprechendes Unternehmen in seiner Wachstumsphase zu unterstützen und zu begleiten“, lässt sich die Finanzerin zitieren.

Für Lydia Sommer ist Knooing die Station bei dem bisher kleinsten Unternehmen. Ihre Karriere begann sie mit einer Ausbildung zur Industriekauffrau bei Siemens. In den folgenden Jahren hatte sie innerhalb des Konzerns verschiedene Führungspositionen im Finanzbereich inne, darunter auch mehrere CFO-Positionen.

Lydia Sommers letzter CFO-Posten wurde eingespart

Ihren ersten Job als Finanzchefin außerhalb des Siemens-Konzerns trat Lydia Sommer im November 2012 bei dem Wechselrichterhersteller SMA Solar an. Im Februar 2015 wurde allerdings bekannt, dass sie wieder aus dem Unternehmen ausscheidet.

Der mit ihrer Berufung gerade erst geschaffene CFO-Posten wurde im Rahmen eines massiven Kostensenkungsprogramms gestrichen. Ab Januar 2017 hatte das börsennotierte Unternehmen den Posten allerdings mit Ulrich Hadding erneut besetzt.

In der Zeit nach ihrem Ausscheiden bei SMA Solar war die Finanzchefin als selbstständige Beraterin tätig. Gerade aus dieser Erfahrung will Knooing schöpfen. Sie bringe „enormes Know-how als Beraterin“ auch bei jungen Unternehmen mit, betont Knooing in der Mitteilung zu ihrer Berufung.

redaktion[at]finance-magazin.de

FINANCE-Köpfe

Lydia Sommer, Knooing GmbH

Mit ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau bei Siemens beginnt für Lydia Sommer eine langjährige Karriere mit verschiedenen leitenden Positionen im Finanzbereich von Siemens. Von 1994 bis 1997 ist Sommer Head of Finance & Controlling bei der Network Systems Group von Siemens. Anschließend wird sie Vice President Finance & Administration der Sales-Einheit der Electromechanical Components Group. Ein Jahr später wird sie zusätzlich CFO der General Purpose and Telecom Relays Division.

1999 wird die gesamte Gruppe an Tyco International verkauft, aber Sommers Karriere bei Siemens geht weiter. 2001 wird sie CFO bei Siemens Corporate Technology, drei Jahre später wird sie Senior Vice President Finance, Accounting and Controlling bei Siemens Information and Communication Mobile. Von 2004 bis 2005 ist Lydia Sommer CFO der Siemens-Handysparte „Siemens Mobile Devices Com“, die an BenQ Corp verkauft wird. Anschließend ist sie bei BenQ Mobile als Managing Director und Senior VP Controlling tätig.

2007 wechselt sie zu Nokia, wo sie als Country Director und Vorsitzende der Geschäftsführung die deutschen Geschäfte von Nokia Siemens Network leitet. 2012 schließlich verlässt sie den Konzern und wird CFO bei dem Wechselrichterhersteller SMA Solar Technology, wo sie die Bereiche Finanzen, Controlling, Recht und Compliance sowie Personal verantwortet. Im Februar 2015 muss sie das Unternehmen wieder verlassen, nachdem im Zuge eines Kostenabbauprogramms auch die CFO-Position eingespart wird. Im Mai 2018 beruft der 2013 gegründete Münchener IT-Dienstleister Knooing Lydia Sommer zur Finanzchefin.

zum Profil

Mehr über Lydia Sommers Karriereweg von multinationalen Konzernen hin zum Start-up erfahren Sie auf ihrem Profil bei FINANCE-Köpfe.