Thomas Seifert setzt seine CFO-Karriere in den USA fort: Er wird neuer Finanzchef von Symantec.

AMD

04.03.14
CFO

Symantec holt Ex-Qimonda CFO Thomas Seifert an Bord

Thomas Seifert wird neuer CFO bei Symantec. Mit der Insolvenz seines ehemaligen Arbeitgebers Qimonda begann für Seifert seine CFO-Karriere in den USA.

Das US-amerikanische Softwarehaus Symantec beruft den Deutschen Thomas Seifert zum CFO. Seine neue Position wird der ehemalige Finanzvorstand von Qimonda am 17. März antreten.

Symantec setzt auf Seiferts Branchenerfahrung. Seine Expertise sowohl im Finanzbereich als auch auf operativer Ebene in der Technologie- und Mobilfunkbranche machen ihn zur idealen Besetzung“, kommentiert CEO Steve Bennett in einer Unternehmensmitteilung.

CFO Seifert ging von Qimonda zu AMD

Bekannt in Deutschland dürfte Seifert aus seiner Zeit als CFO bei der Infineon-Tochter Qimonda sein. Dort war er von Oktober 2008 bis zur Insolvenz des Chipherstellers 2009. Die Insolvenz nach monatelangen Rettungsversuchen hatte damals für Aufsehen gesorgt und zum Streit zwischen Politik, Gewerkschaft und dem Management geführt.

Nur wenige Monate nach der Insolvenz und dem Zusammenbruch des Unternehmens wechselte Seifert zur ehemaligen Konkurrenz in die USA. Der Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) holte Seifert als CFO nach Texas. Ende September 2012 verließ er das Unternehmen jedoch überraschend. Seitdem war Seifert CFO des US Mobilfunkunternehmens Brightstar und verantwortete dort die Ressorts Finanzen, Accounting, Treasury und IT.

anne-kathrin.meves[at]finance-magazin.de