TüvSüd

18.04.13
CFO

Webasto-CFO Matthias Rapp wechselt zum TÜV Süd

Matthias J. Rapp wird Mitte August neuer CFO beim größten deutschen Prüfungsunternehmen TÜV Süd. Im Vorstand übernimmt er die Bereiche Finanzen, Controlling, M&A, Einkauf, IT und Risikomanagement. Beim TÜV Süd wird er Nachfolger von Peter Klein, der im April auf eigenen Wunsch hin ausscheidet.

Der 45-Jährige promovierte Diplom-Kaufmann (Bild) begann seine Karriere bei Boston Consulting. Mit 28 Jahren wechselte er von der Beratung in die Industrie. Seit Juni 2010 ist er CFO bei dem auf Dachsysteme spezialisierten Automotivekonzern Webasto und in der Funktion für Finanzen und Controlling zuständig. Zuvor war Rapp CFO beim Industrieroboterhersteller Kuka tätig und hatte dort die schwierigen Refinanzierungsverhandlungen geführt. Webasto machte zuletzt einen Umsatz von 2,4 Milliarden Euro, der TÜV Süd rund 1,7 Milliarden Euro. Für den Wechsel könnte demnach vor allem der deutlich vergrößerte Aufgabenbereich gesprochen haben.
Sein Nachfolger bei Webasto wird Jürgen Reimer, der derzeit die Finanzen der Sparte Roof&Components leitet. Der 42-Jährige übernimmt die Zentralfunktion zusätzlich zu seiner bisherigen Aufgabe. Webasto hatte 2012 die Nachfolge des scheidenden CEO Kortüm geklärt. Ex-CFO Holger Engelmann war an die Spitze gerückt.


marc-christian.ollrog[at]finance-magazin.de