Stefan Zeidler leitet ab Oktober 2013 das Corporate Banking der DZ Bank.

Rheinland-Pfalz Bank

22.03.13
CFO

Zeidler übernimmt Firmenkundengeschäft der DZ Bank

Führungswechsel im Firmenkundengeschäft der DZ Bank: Stefan Zeidler kommt im Herbst von der Rheinland-Pfalz Bank und wird Hans-Theo Macke ersetzen. Cornelius Riese ersetzt auf lange Sicht CFO Albrecht Merz.


Stefan Zeidler übernimmt zum 1. Oktober 2013 die Verantwortung für das Firmenkundengeschäft der DZ Bank. Der 49 Jahre alte Zeidler rückt damit in den Vorstand des Spitzeninstituts von 900 Volks- und Raiffeisenbanken auf. Er tritt die Nachfolge von Hans-Theo Macke an, der im Alter von 63 Jahren zum Jahresende 2013 in den Ruhestand geht.

Alter Hase im Firmenkundengeschäft

Seit Juli 2008 verantwortet Zeidler das Firmen- und Privatkundengeschäft der Rheinland-Pfalz Bank in Mainz. Darüber hinaus ist er seit Januar 2010 Vorstandsmitglied und betreut die Regionen Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der Betriebswirt ist ein erfahrener Firmenkundenbanker mit einem umfangreichen Netzwerk im deutschen Mittelstand. Zuvor hatte Zeidler auch schon bei der Baden-Württembergischen Bank das Firmenkundengeschäft geleitet. Bei der Landesbank Baden-Württemberg leitete er von 2000 bis 2003 zunächst das Geschäft mit Multinationals in Karlsruhe, später dann die Abteilung Key Account III in der LBBW-Zentrale in Stuttgart. Seine ersten Sporen verdiente sich Zeidler im Firmenkundengeschäft der ABN Amro Bank Deutschland.

Gleichzeitig hat die DZ Bank auch die Nachfolge von Finanzchef Albrecht Merz eingeleitet. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, wird ihm Cornelius Riese nachfolgen. Vorerst wird Riese zum 1. April stellvertretendes Vorstandsmitglied der DZ Bank.

jennifer.gabler[at]finance-magazin.de