Führung & Karriere

Rachel Empey ist seit dem heutigen Dienstag CFO des Medizinriesen Fresenius. Die 41-jährige Britin hat sich den Aufstieg zur Dax-Finanzchefin hart erarbeitet.

CFO des Monats: Rachel Empey

CFO Rachel Empey hat für Telefónica Deutschland zahlreiche Milliardendeals eingefädelt. Das hat das Interesse des Medizinriesen Fresenius geweckt, der die Britin jetzt zum Dax-CFO krönt.

Die Arbeitsbelastung steigt, der Stresslevel auch. Zur Entlastung können sich viele CFOs vorstellen, künftig Quereinsteiger in der Finanzabteilung zu beschäftigen.

Der Stresslevel in den Finanzabteilungen steigt

Der Großteil der CFOs erwartet, dass die Arbeit in der Finanzabteilung in den kommenden Jahren stressiger werden wird. Besonders in kleineren Unternehmen fehlt es offenbar an Personal.

Gregor Pottmeyer hat von allen Dax-CFOs 2016 am meisten verdient. Dem Finanzchef der Deutschen Börse flossen 6,8 Millionen Euro zu.

Börse-CFO Pottmeyer springt an die Gehaltsspitze im Dax

Deutsche-Börse-Finanzchef Gregor Pottmeyer ist mit 6,8 Millionen Euro Jahresgehalt überraschend der neue Spitzenverdiener unter den Dax-CFOs. Die Megavergütung hat jedoch einen Haken: Er kann nur über die Hälfte des Geldes frei verfügen.

Seit Februar ist Thomas Winkelmann CEO von Air Berlin. Seine Vergütungsansprüche hat die Airline über eine Bankgarantie abgesichert.

Air Berlin sichert Gehalt von CEO Winkelmann ab

Für Air Berlin war es offenbar schwierig, einen neuen CEO zu finden. Um Thomas Winkelmann zu gewinnen, musste der Vergütungsausschuss seinen Ermessensspielraum ausreizen – und Winkelmann eine Bankgarantie geben.

Ein gewinnendes Lächeln hilft CFOs zwar sicherlich beim Aufstieg an die Unternehmensspitze. Finanzchefs sollten aber viel mehr an ihrer Kommunikation und an ihren Führungsqualitäten arbeiten.

Headhunter: „CFOs sind keine guten Selbstvermarkter“

Viele Finanzchefs wollen CEO werden. Doch oft verbauen sie sich den Weg an die Unternehmensspitze selbst – weil sie das Netzwerken vernachlässigen.

Über Zugeständnisse für die Belegschaft will Busch sich mit Pfeiffer Vacuum gut stellen. Doch der Vorschlag für ein CFO-Ressort dürfte CEO Bender nicht gefallen.

Busch regt CFO-Posten bei Pfeiffer Vacuum an

Im Ringen um die Übernahme von Pfeiffer Vacuum hat Kaufinteressent Busch angeregt, einen eigenständigen CFO-Posten zu schaffen. Das ist pikant, weil derzeit Pfeiffer-Vacuum-Chef und Übernahmegegner Manfred Bender dieses Ressort verantwortet.