Newsletter

Abonnements

FINANCE+

Finanzinvestor MBB plant Monsterdeal mit Vorwerk

Friedrich Vorwerk baut und betreibt Pipeline für Wasserstoff. Von dem Hype will der Finanzinvestor MBB beim geplanten IPO des Mittelständlers profitieren.
malp - stock.adobe.com

Vor nicht einmal zwei Jahren ist der Finanzinvestor MBB bei dem Mittelständler Friedrich Vorwerk im niedersächsischen Tostedt einstiegen. Im Juli 2019 erwarb die Beteiligungsgesellschaft 60 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, das auf den Bau von Energienetzen und Speichersystemen spezialisiert ist. Wenige Monate später kam noch eine Add-on-Akquisition hinzu.

Jetzt befindet sich MBB FINANCE-Informationen zufolge in konkreten Vorbereitungen für einen IPO von Friedrich Vorwerk. Bereits im ersten Halbjahr könnte das Unternehmen in Frankfurt an die Börse gehen, ist zu hören. Das Market-Sounding läuft bereits, zudem wurde für Vorwerk eine neue Holding-Gesellschaft in Form einer SE gegründet.

Der Finanzinvestor hatte im November angekündigt, einen IPO von Vorwerk zu prüfen. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge darf MBB bei der Platzierung für Vorwerk auf einen Unternehmenswert von 800 Millionen Euro hoffen – eine Zahl, die Unternehmenskenner gegenüber FINANCE sogar als „konservativ“ bezeichnen. Fakt ist: Die Zahlen von Friedrich Vorwerk geben diese Bewertung her. Für MBB könnte es ein Deal werden, der seinesgleichen sucht – und auch Fußspuren hinterlässt in der Geschichte des deutschen Mittelstands-Private-Equity, wie die Berechnung der Deal- und Renditeparameter zeigt.

FINANCE+

Gratismonat
danach 12 Monate zum Vorteilspreis

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € 21,90 € / Monat im Jahresabo
Gratismonat starten

Gratismonat
danach 1 Monat im Flex-Angebot

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € / Monat
  • Jederzeit kündbar
Gratismonat starten