Das Familienunternehmen Oetker hat sich im M&A-Prozess um Coppenrath & Wiese gegen mehrere PE-Investoren durchgesetzt.

Coppenrath & Wiese

05.03.15
Deals

Oetker übernimmt Coppenrath & Wiese

Zuletzt schien es, als hätte Oetker bei Coppenrath & Wiese das Nachsehen. Doch jetzt hat sich das Familienunternehmen doch durchgesetzt und übernimmt die Osnabrücker Konditorei. Verschiedene PE-Investoren wie EQT und CVC, die sich offenbar ebenfalls Hoffnungen gemacht hatten, gehen leer aus.

Die Osnabrücker Tiefkühltortenkette Coppenrath & Wiese hat einen neuen Eigentümer: Wenn die Kartellbehörden zustimmen, gehört das Unternehmen bald zum Bielefelder Nahrungsmittelkonzern Dr. Oetker. Die entsprechenden Verträge sind frisch unterzeichnet. Der M&A-Deal bedeutet für Oetker den Eintritt in den Markt für tiefgekühlte Torten, Kuchen und Backwaren.

Seitdem die Gesellschafter von Coppenrath & Wiese zum Verkauf gestellt hatten, galt Oetker als der natürliche neue Eigentümer. Zu naheliegend sind die Synergien, zu groß die räumliche und kulturelle Nähe der beiden Familienunternehmen. Doch auch verschiedene PE-Investoren hatten Interesse an dem Tortenproduzenten bekundet: EQT, Cinven, CVC und Montagu sollen Angebote für das Osnabrücker Unternehmen abgegeben haben, berichtete die Agentur Reuters zu Jahresanfang. Damals wurde ein möglicher Kaufpreis von bis zu 400 Millionen Euro kolportiert.

Oetker soll am Bieterverfahren damals nicht mehr teilgenommen haben. Insider mutmaßten jedoch, das Bieterverfahren mit den PE-Investoren könnte lediglich ein Mittel gewesen sein, um den Preis hochzutreiben. Wie viel  Oetker letztlich für den Tortenproduzenten zahlt, ist nicht bekannt. Über den genauen Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Oetker meldete schon früh Interesse an Coppenrath & Wiese an

Das Familienunternehmen Coppenrath & Wiese mit derzeit 2.000 Mitarbeitern stand bereits seit längerem zum Verkauf. Die Familie Wiese hatte sich bereits 2004 von ihren Anteilen getrennt. Vor rund zwei Jahren starb Aloys Coppenrath, ein Jahr darauf begannen die Erben mit der Suche nach neuen Eigentümern. Nur wenige Wochen später galt Oetker bereits als Favorit im M&A-Prozess.

Die Bielefelder betonen nach dem Abschluss des M&A-Deals den gemeinsamen Wertekanon der Unternehmen. Der persönlich haftende Gesellschafter Richard Oetker sagte, der Zukauf sei „ein historischer Meilenstein der Unternehmensgeschichte“. Als Familienunternehmen passe Coppenrath & Wiese „hervorragend“ zu den Werten, Zielen und der Strategie von Oetker. „Wir sprechen die gleiche Sprache“, kommentierte Richard Oetker.

Die Unternehmen wollen nun die Internationalisierung vorantreiben und dadurch neue Wachstumschancen erschließen. Coppenrath & Wiese soll als eigenständiges Unternehmen in die Oetker-Gruppe eingebunden werden.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de