Dr. Foruhar Madjlessi

Instone Real Estate Group AG

Name:
Dr. Foruhar Madjlessi
Unternehmen:
Instone Real Estate Group AG
Ressort:
Controlling, kaufmännisches Projektmanagement, Finanzierung, Finanz- und Rechnungswesen, Steuern, Recht, Prozess- & Risikomanagement, Investor Relations
Position:
CFO seit Januar 2019
Ausbildung:
Studium  des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe (TH) und der Owen Graduate School of Management der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee. Promotion in Finance an der Universität Karlsruhe (TH).
Geburtstag:
21.06.1967
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Keine Angaben

Karriere

Nach Studium und Promotion beginnt Madjlessi seine Laufbahn 1996 im Investmentbanking der UBS in Frankfurt. Von dort wechselt er 1998 zu Merrill Lynch, wo er zunächst in Frankfurt, später in London und New York unterschiedliche Aufgaben in den Bereichen Investmentbanking, Corporate Finance sowie Equity Capital Markets wahrnimmt.

Von 2007 an arbeitet Madjlessi für die Deutsche Bank zunächst in London und später in Frankfurt, wo er zuletzt als Managing Director den Bereich Equity Capital Markets für Deutschland, Österreich und die Schweiz leitet. Während seiner Investmentbanking-Laufbahn begleitet Madjlessi eine Vielzahl privater und öffentlicher M&A-Transaktionen sowie Finanzierungstransaktionen und Eigenkapitalmaßnahmen.

Im Januar 2019 wird Madjlessi in den Vorstand des börsennotierten Immobilienentwicklers Instone Real Estate.

Karriere-Highlights:

1)  Im Oktober 1999 wirkt Madjlessi maßgeblich an der Umsetzung des 1,5 Milliarden Euro umfassenden „Dual Listing“-Börsengangs (in Frankfurt und New York) der Siemens-Tochter Epcos mit. 75 Prozent der Anteile werden bereits zum Börsengang bei Investoren weltweit platziert.

2)  Madjlessi berät RWE im Rahmen der Re-Organisation und ist produktverantwortlicher Projektleiter der Deutschen Bank beim Börsengang der Tochtergesellschaft Innogy im Oktober 2016. Das Platzierungsvolumen beträgt 5 Milliarden Euro. Als produktverantwortlicher Projektleiter der Deutschen Bank begleitet er auch die Börseneinführung von Knorr Bremse im Oktober 2018. Das Platzierungsvolumen beträgt 3,9 Milliarden Euro.

MEHR zur Person