Evelyne Freitag

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Name:
Evelyne Freitag
Unternehmen:
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Ressort:
Finanzen
Position:
Geschäftsführerin und CFO DACH-Region ab April 2017
Ausbildung:
Diplom-Studium der Betriebswirtschaft an der École Supérieure de Commerce de Paris, Frankreich; Studium der Wirtschaftswissenschaften in Stuttgart; Executive Management Programm in Corporate Strategy & M&A an der INSEAD Fontainebleau, Frankreich 
Geburtstag:
22.12.1966
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
CFO/CEO-Roundtable des französischen Generalkonsulats in Frankfurt/Main, HVB-Frauenbeirat der HypoVereinsbank
Hobbies:
Tennis, Reisen, Klavier

Karriere

Evelyne Freitag beginnt ihre Karriere nach dem BWL-Studium 1989 bei Kraft General Foods und im Daimler-Konzern, wo sie sieben Jahre in verschiedenen Finanzpositionen an innovativen Geschäftsmodellen wie etwa der Neuentwicklung des Micro Compact Car (Smart) mitwirkt. Anschließend berät sie zwei Jahre als Geschäftsführerin einer gemeinnützigen Tochtergesellschaft der Hertie-Stiftung zahlreiche Organisationen bei der Implementierung einer familienbewussten Personalpolitik.

1998 wechselt sie zum Markenhersteller Pentland und leitet dort vier Jahre lang die kaufmännischen Bereiche. Anschließend ist sie sieben Jahre Mitglied der Geschäftsleitung als des Pharmakonzerns Pfizer tätig. Seit 2011 trägt Freitag als Geschäftsführerin und CFO die Verantwortung für die DACH-Region des Reifenherstellers Goodyear Dunlop mit 7.500 Mitarbeitern und 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Im April 2017 wechselt Freitag als CFO zu Sanofi Deutschland.

Karriere-Highlights:

1)    Internationalisierung und M&A: Für die Daimler-Sparte debis Systemhaus in Europa führt Freitag zahlreiche M&A-Projekte (kaufmännische Due Diligence, Joint Venture und Ausgründungen) durch. Bei Pfizer steuert sie die Post-Merger-Integration mit Pharmacia, führt weltweit zentralisierte Shared Services ein und entwickelt eine Direct-to-Pharmacy-Distributionsstrategie.

2)    Innovative Geschäftsmodelle: Als Projektleiterin Finanzen & Controlling wirkt sie an der Einführung des innovativen Daimler SMART-Automobil- und Mobilitätskonzeptes in Europa mit und Entwicklung des innovativen Gutschriftverfahrens „Zahlung nach Verbrauch“ (Pay-per-Use-Modell).

3)    Restrukturierungen, Transformationen und Change Management: Freitag reorganisiert die Distribution der Pentland-Sportartikelmarken zu einer effizienten und kundenorientierten Multi-Brand-Organisation in Deutschland. Sie zentralisiert alle kaufmännischen Bereiche und rechtlichen Einheiten. Bei Goodyear führt sie die deutschsprachigen Märkte zu einer Dach-Region zusammen und optimiert die Distributionsstrategie und den Produktionsfootprint.

4)    Innovative Finanzierungsmodelle und Kapitalmaßnahmen: Freitag vereinfacht die Legal-Entity-Struktur von Goodyear in der Dach-Region. Mit Banken, Leasingfirmen und Finanzdienstleistern entwickelt sie Modelle zur Finanzierung der Investitionen in den eigenen sechs Werken und im Markt, um Wachstum zu generieren, ohne Cash-Position und Beitrag zu schwächen.

MEHR zur Person