Florian Frank

Gerry Weber International AG

Name:
Florian Frank
Unternehmen:
Gerry Weber International AG
Ressort:
Finanzen inklusive Rechnungswesen & Controlling, HR, Corporate Sourcing, Outbound Logistik, Audit & Compliance, Investor Relations
Position:
CFO und CRO seit Oktober 2018
Ausbildung:
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, Abschluss als Diplom-Kaufmann
Geburtstag:
29.08.1972
Familie:
Verheiratet, ein Kind
Ehrenamt:
Mitglied des Wirtschaftsausschusses der CDU Hamburg
Hobbies:
Familie, Reisen, Wandern

Karriere

Florian Frank beginnt seinen beruflichen Werdegang im Jahr 2000 als Assistant Manager Corporate Restructuring bei KPMG in Düsseldorf und Hamburg. Zu seinen Aufgaben gehören Audits insbesondere im Einzelhandelssektor. 2006 wechselt er zu Hanse Management Consulting in Hamburg und ist dort vier Jahre als Projektleiter Restrukturierung und Ertragssteigerung mit Schwerpunkt auf den Handels- und Bausektor tätig. Ab Juli 2010 ist er bei Dr. Wieselhuber & Partner in Hamburg verantwortlich für Restrukturierung und Performance Improvement.

Im Rahmen seiner betreuten Mandate wird Florian Frank mehrfach als CFO und Chief Restructuring Officer (CRO) eingesetzt. Seit Oktober 2018 ist er als CRO und Mitglied des Vorstands bei dem insolventen Modekonzern Gerry Weber in Halle/Westfalen tätig. Dort ist er für die Entwicklung und Umsetzung aller operativen Maßnahmen der Restrukturierung und der Performance-Verbesserung im Unternehmen verantwortlich.

Karriere-Highlights:

1) Positionen als CRO/CFO bei zwei Private-Equity-finanzierten Unternehmen, die Frank beide restrukturiert und neu finanziert. Zu seinen Aufgaben dort gehören auch die Entwicklung und Implementierung von Operational und Commercial-Excellence-Programmen sowie die komplette Neugestaltung der internen Organisationsstruktur.

2) Als Interims-CFO eines globalen Verpackungsherstellers mit 22 Standorten weltweit begleitet er den Verkauf des Unternehmens an einen PE-Investor sowie die Umsetzung des Post-Merger-Integrationsprozesses für den Investor. Das Mandat umfasst neben den CFO-Aufgaben auch die Verantwortlichkeit für die Refinanzierung, Budgetierung und das Reporting sowie für den Aufbau und den Abschluss des M&A-Auktionsprozesses.

3) Interims-CFO bei einem der Top-5-Weinproduzenten in Deutschland. Dort kann die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens durch die Beschleunigung der Verhandlungen mit Zulieferern und Kunden erfolgreich vermieden werden. Zu Franks Aufgaben dort gehören auch die Verkleinerung der Verwaltung sowie die Identifizierung von verlustbringenden Geschäftsfeldern.

4) Als CFO und CRO von Gerry Weber fädelt Frank eine Investmentvereinbarung für das angeschlagene Unternehmen ein, im Zuge derer Gerry Weber über einen Insolvenzplan saniert werden soll. Zudem sicherte sich das Modeunternehmen von einer Investorengruppe unter der Führung der Fonds Robus und Whitebox Zahlungen in Höhe von bis zu 49,2 Millionen Euro.

Out of Fashion: Wie geht es für die Modebranche weiter?

Von Gerry Weber bis Tom Tailor kämpfen etablierte Modemarken um ihre Zukunft. Überkapazitäten und Rabattschlachten drücken die Margen, hinzu kommen vielerorts hausgemachte Probleme. Welche Perspektiven gibt es noch für die angezählte Branche? Unsere Analyse lesen Sie hier (1,99 € zzgl. MwSt.).

Jetzt kaufen und weiterlesen

MEHR zur Person