Welches sind die bekanntesten, welches die besten Banken im Cash Management? Eine Umfrage unter CFOs und Treasurern gibt Aufschluss.

Oliver Hoffmann/iStock/Thinkstock/Getty Images

10.03.15
Finanzabteilung

Die besten Banken im Cash Management

Bei den Firmenkundenoffensiven zahlreicher Banken spielt das Cash Management eine wichtige Rolle. Welche Banken mit ihren Angeboten tatsächlich bei CFOs und Treasurern punkten können – eine Umfrage des US-Beratungshauses Greenwich Associates gibt Aufschluss.

BNP Paribas, HSBC, Citi und Deutsche Bank – wenn es um Cash Management geht, haben diese vier Banken in Europas Unternehmen die Nase vorne. Das hat eine aktuelle Umfrage des US-Beratungshauses Greenwich Associates ergeben. Rund 700 CFOs und Treasury-Chefs aus Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von mindestens 2 Milliarden Euro haben an der Umfrage teilgenommen.

36 Prozent der Befragten halten demnach die BNP Paribas für einen wichtigen Anbieter von Cash-Management-Angeboten. Es folgt die HSBC mit 33 Prozent, den dritten Rang teilen sich die Citi und die Deutsche Bank mit einer Marktdurchdringung von jeweils 29 Prozent.

Die rund 240 befragten deutschen CFOs und Treasurer zeichnen dagegen ein etwas anderes Bild: Die Commerzbank führt die Rangliste der Marktdurchdringung mit 66 Prozent an, gefolgt von der Deutschen Bank (62 Prozent) und der UniCredit (48 Prozent).

Doch die Bank mit der höchsten Marktdurchdringung bekommt nicht immer die besten Noten. Welche Institute bei der Bewertung der Qualität der Services am besten abschneiden, erfahren Sie bei der FINANCE-Schwesterpublikation DerTreasurer.

desiree.backhaus[at]finance-magazin.de