Newsletter

Abonnements

FINANCE+

Birkenstock betritt nicht ausgelatschte Pfade am Kapitalmarkt

Der Sandalenhersteller Birkenstock hat in seinen vor einigen Wochen platzierten High Yield Bond einige spezielle Klauseln integriert.
Elora – stock.adobe.com

Mit bequemen Schuhen bringen viele Menschen Birkenstock in Verbindung. Seit neuestem kommt aber eine weitere Facette hinzu. Mit einer vor einigen Wochen platzierten Hochzinsanleihe erregte der Sandalenhersteller aus Linz am Rhein Interesse in Fachkreisen. Nach der Mehrheitsübernahme durch den Private-Equity-Investor L Catterton im Februar hat Birkenstock unter anderem einen High Yield Bond über 430 Millionen Euro begeben.

Dieser enthält einige aggressive Spezialklauseln, ist aus Marktkreisen zu hören. So soll Birkenstock bei einem frühzeitigen Börsengang 100 Prozent des Bonds zu einem bereits festgelegten Preis zurückzahlen können. Sonst seien nur 40 Prozent üblich, heißt es in Finanzkreisen. Zudem will sich der Sandalenhersteller durch spezielle Anleiheklauseln dagegen wehren, dass Hedgefonds mit Kreditausfallversicherungen (CDS) auf einen Zahlungsausfall wetten können.

FINANCE+

Gratismonat
danach 12 Monate zum Vorteilspreis

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € 21,90 € / Monat im Jahresabo
Gratismonat starten

Gratismonat
danach 1 Monat im Flex-Angebot

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € / Monat
  • Jederzeit kündbar
Gratismonat starten