Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Finanzierungen Deutschland Finanzierungen: Vonovia, Deutsche Bahn, Mytheresa

FINANCE+

Finanzierungen: Vonovia, Deutsche Bahn, Mytheresa

Debüt für Vonovia: Der Immobilienkonzern begibt erstmals eine vollständig digitale Namensschuldverschreibung.
Vonovia

Vonovia mit vollständig digitaler Schuldverschreibung

Vonovia sorgt für ein Novum am Kapitalmarkt: Der Immobilienkonzern hat erstmals eine vollständig digitale Namensschuldverschreibung begeben. Das Papier hat ein Volumen von 20 Millionen Euro und läuft über drei Jahre. Für die Emission wurden sogenannte Security Tokens genutzt, die den Eigentumsübertrag der Forderung unter höchsten Sicherheitsstandards gewährleisten. Durch die Transaktion hält die Tokenisierung nun auch Einzug in den institutionellen Kapitalmarkt.

Die Übertragungen der Forderungsrechte aus der Namensschuldverschreibung finden auf der öffentlichen Stellar Blockchain statt, die international für Transaktionen genutzt wird. Rechtlich wurde Vonovia von der Kanzlei Linklaters (Federführung: Alexander Schlee und Christian Storck) beraten. Mehr zur digitalen Schuldverschreibung Vonovias lesen Sie bei unserer Schwesterpublikation DerTreasurer.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden