Black FINANCE Deal

Abonnements

Zweiter Mini-Bond-Emittent fällt aus

Notkühler auf dem Dach einer Biogasanlage
Florian Gerlach

Der Projektentwickler und Betreiber von Biogasanlagen BKN Biostrom ist zahlungsunfähig. Das Unternehmen hat bereits den Insolvenzantrag beim Amtsgericht Vechta gestellt. Nach Siag Schaaf ist damit der zweite Emittent einer Mittelstandsanleihe pleite. Ausschlaggebend für die Zahlungsunfähigkeit ist laut BKN BIostrom die vorangegangene Insolvenz von acht Biogasgesellschaften. Allerdings seien die Projektgesellschaften, die als Sicherheit für die Anleihe dienen, nicht von der Insolvenz betroffen. BKN Biostrom meldete schon zu Beginn dieser Woche, dass das Unternehmen den fälligen Zins seines Bonds aufgrund seiner Zahlungsunfähigkeit nicht mehr zahlen kann.

Im vergangenen Mai war BKN Biostrom der erste Emittent einer Anleihe im Mittelstandssegment der Börse Hamburg. Der über fünf Jahre laufende Bond mit einem Zinssatz von 7,5 Prozent und mit einem Volumen von 25 Millionen Euro wurde damals von Creditreform sogar mit einem Investmentgrade-Rating von BBB bewertet. Mit dem Erlös wollte BKN eigene Biogasanlagen bauen. Die Insolvenz ist ein weiterer Rückschlag für das Marktsegment der Mittelstandsanleihen. Der Windenergietechnikhersteller Siag Schaaf aus Dermbach im Westerwald musste bereits im März Insolvenz anmelden.

anne-kathrin.meves[at]finance-magazin.de