29.03.12
Finanzierungen

Pfleiderer erhält grünes Licht für Insolvenz in Eigenverantwortung

Der Vorstand des insolventen Holzverarbeiters *Pfleiderer* darf das Unternehmen selbst sanieren. Das *Amtsgericht Düsseldorf* stimmte am Mittwoch dem Antrag des Unternehmens auf eine Insolvenz in Eigenverwaltung zu.

(akm) Der Vorstand des insolventen Holzverarbeiters Pfleiderer darf das Unternehmen selbst sanieren. Das Amtsgericht Düsseldorf stimmte am Mittwoch dem Antrag des Unternehmens auf eine Insolvenz in Eigenverwaltung zu. Der Sanierungsexperte Horst Piepenburg wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt. In dieser Funktion beaufsichtigt er das Management, einen Insolvenzverwalter gibt es in der Eigenverwaltung nicht. Die Insolvenz bezieht sich nur auf die Pfleiderer AG als Holding, die operativen Töchter sind nicht betroffen und sollen wie bisher weiterarbeiten.

Ausgelöst worden war die Insolvenz durch eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt vom Dienstag. Dieses hatte das Sanierungskonzept für Pfleiderer blockiert. Das umstrittene Konzept hatte vorgesehen, das mit knapp 1,4 Milliarden Euro verschuldete Unternehmen zur Hälfte zu entschulden. Frisches Geld sollte dabei von Banken und Hedgefonds kommen, die zudem auf einen Teil ihrer Forderungen verzichteten.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Pfleiderer vor Insolvenzantrag – Sanierungsplan gescheitert

Pfleiderer: Sanierung in Gefahr

Pfleiderers Wettlauf gegen die Zeit