Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Köpfe Louise Öfverström
Louise Öfverström, Rolls-Royce Power Systems AG

Louise Öfverström

Rolls-Royce Power Systems AG

Unternehmen:
Rolls-Royce Power Systems AG
Ressort:
Finance & Controlling, Business Excellence, Digital IT, Recht, Integrität & Compliance
Position:
CFO seit Januar 2020
Ausbildung:
Master of Science in Business Administration, Lund University (Schweden) inklusive Auslandsstudium an der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg im Breisgau
Geburtstag:
31.03.1975
Familie:
Keine Angaben
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Reisen, Ski Alpin, Kunst, Design
Karriere:

Die Schwedin Louise Öfverström beginnt ihre Karriere als Beraterin bei KPMG in München. Dort arbeitet sie von 1999 bis 2003, zuletzt ist sie Senior Executive. Anschließend ist sie bis 2005 bei dem Gasehersteller Linde im Bereich Controlling und M&A tätig. Nach einer zweijährigen Station bei dem Möbelhersteller Lagom White kommt sie zu MAN. Dort hat sie verschiedene Positionen in der Finanzabteilung inne, darunter sind auch Auslandsstationen, zum Beispiel in Moskau. Von 2009 bis 2015 ist Öfverström Finanzchefin bei MAN Finance International.

Anschließend macht sie eine einjährige Pause. Im Januar 2016 wird Öfverström dann Senior Manager beim Chemiekonzern Clariant in der Schweiz. Im Oktober 2016 wechselt die Schwedin zu ThyssenKrupp Steel Europe und verantwortet dort die Ressorts Controlling, Accounting und Risk. Seit Januar 2020 ist Louise Öfverström CFO bei Rolls Royce Power Systems. Bei Rolls-Royce Power Systems verantwortet sie neben Finance & Controlling die Bereiche Business Excellence, Digital IT sowie Recht, Integrität & Compliance.

Karriere-Highlights:

1) Restrukturierung des Captive-Finance-Geschäfts von MAN. Durch eine komplette Neuorganisation und prozessorientierte Unternehmensführung gelingt es Öfverström und Ihren Kollegen, den Turnaround zu schaffen, das Geschäft auszuweiten, die Risiken zu balancieren und die Profitabilität auf Benchmarkniveau zurückzuführen.

2) Als Gründerin, Gesellschafterin und Entrepreneurin setzen Öfverström und ihre Geschäftspartnerin mit einem Start-up der Design- und Designservice-Szene einen starken Impuls auf dem sich verändernden deutschen Markt für Einrichtung, Design und Wohnkultur.

3) Als Leiterin Finanzen richtet Öfverström die Finanzprozesse und -systeme von ThyssenKrupp Steel Europe aus. Die Aufgabe umfasst konsequentes werttreiberbasiertes Profitabilitäts- und Cash Management zur Optimierung einer herausfordernden Geschäftslage und dient mit als Grundlage für die strategische Neuausrichtung und Konsolidierung des Stahlbereiches der ThyssenKrupp-Gruppe.

4) Als Finanzvorständin von Rolls-Royce Power Systems gestaltet Öfverström die Transformation vom Motorenhersteller zum Anbieter nachhaltiger Lösungen mit. Ein wichtiger Meilenstein ist die erfolgreiche Transformation des Organisationsmodells in vier markt- und kundenorientierte Business Units inklusive einer neu geschaffenen Business Unit für Sustainable Power Solutions. Zugleich richtet Öfverström die globale Finanzorganisation (inkl. ) neu aus, um in dem schnell wandelnden Marktumfeld werttreibende Steuerungsimpulse setzen zu können. Dazu zählt auch derAufbau einer Corporate- und Business Unit Finance.