Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Research Reports FINANCE-Schuldschein-Update

FINANCE-Schuldschein-Update

Zur PDF-Übersicht

Schuldscheinmarkt erholt sich nicht vom Corona-Schock

Während sich der Anleihemarkt schon längst von Corona erholt hat, hinkt der Schuldscheinmarkt hinterher. Das erste Halbjahr lief schwach. Wer die größte Transaktion platzierte und welche Banken vorne liegen, zeigt das neue Schuldschein-Update.

Über den Report

Was tut sich am Schuldscheinmarkt? Wie hoch ist das Emissionsvolumen in diesem Quartal und wie schneidet der Markt im Vergleich zu den vergangenen Jahren ab? Welche Unternehmen wagen sich an den Markt, und welche Banken führen das Feld an? Die Antworten darauf erhalten Sie in der exklusiv für FINANCE aufbereiteten Marktübersicht des Datendienstleisters Refinitiv.

Quartalsweise erhalten Sie im Schuldschein-Update einen Überblick über den Markt. In den Daten ist eine Liste der größten Emissionen enthalten, ebenso wie ein Ranking der platzierungsstärksten Banken und eine Übersicht über die langjährige Entwicklung des Marktvolumens.

Das aktuelle PDF können Sie auf dieser Seite herunterladen, in den Archiven finden Sie die Datenblätter der Vergangenheit.

Alle Reports in der Übersicht

Schuldscheinmarkt erholt sich nicht vom Corona-Schock

Während sich der Anleihemarkt schon längst von Corona erholt hat, hinkt der Schuldscheinmarkt hinterher. Das erste Halbjahr lief schwach. Wer die größte Transaktion platzierte und welche Banken vorne liegen, zeigt das neue Schuldschein-Update.

Unicredit und LBBW zanken um die Schuldschein-Krone

Der Auftakt am Schuldscheinmarkt fiel in diesem Jahr mager aus, allerdings gibt es einige positive Signale. Die Unicredit hat das erste Quartal zudem genutzt, um dem Platzhirsch LBBW die Pole Position streitig zu machen.

Endet die Flaute am Schuldscheinmarkt?

Ein robustes viertes Quartal hat für einen versöhnlichen Jahresabschluss am Schuldscheinmarkt gesorgt. Im Jahres-Ranking obenauf liegt die LBBW. Deutlich Federn lassen muss die Deutsche Bank.

Schuldscheinmarkt bricht um die Hälfte ein

Keine Trendwende am Schuldscheinmarkt, im Gegenteil: Ein schwaches drittes Quartal macht wenig Hoffnung auf einen Jahresendspurt. Die eine oder andere Bank kann davon aber sogar profitieren.

Einbruch am Schuldscheinmarkt

Corona hat das Geschäft mit Schuldscheinen in die Knie gezwungen. Die starken Bonitäten drängen jetzt auf eine Trendumkehr. Aber das hat seinen Preis.

Preisniveau am Schuldscheinmarkt zieht an

Auch am Schuldscheinmarkt geht die Coronakrise nicht spurlos vorbei. Wer den Markt anzapft, muss tiefer in die Tasche greifen. Debüt-Emittenten und ausländische Unternehmen halten sich gleich ganz zurück.

Autobranche treibt den Schuldscheinmarkt

Der Schuldscheinmarkt war 2019 äußerst aktiv, vor allem die Automotive-Branche sorgte für milliardenschwere Deals. Und auch Innovationen gab es einige – das FINANCE-Schuldschein-Update.

LBBW erobert Top-Position am Schuldscheinmarkt zurück

Mit einem starken dritten Quartal hat die LBBW die Pole-Position im Schuldscheinmarkt zurückerobert und dabei auch ein Rekordprojekt von Porsche begleitet. Wer profitierte, wer zurückgefallen ist: das FINANCE-Schuldschein-Update.

LBBW verliert Dominanz am Schuldscheinmarkt

Ausländische Emittenten haben den Schuldscheinmarkt zu einem Rekordquartal getrieben – und dabei die Spitze der League Tables der begleitenden Banken ordentlich durcheinandergewirbelt.

Verhaltener Auftakt am Schuldscheinmarkt

Nach einem starken Jahresende lässt es der Schuldscheinmarkt 2019 erstmal ruhiger angehen. Die ersten Transaktionen im April zeigen allerdings deutlich, dass von einer Flaute nicht die Rede sein kann.

Report-Schnelldownload