Newsletter

Abonnements

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der von der Redaktion empfohlen wird. Sie können den Inhalt mit einem Klick aktivieren.

Inhalt entsperren

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von YouTube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei YouTube und unserer Datenschutzerklärung.

Leasingbilanzierung: Das ändert sich durch IFRS 16

Mit dem Geschäftsjahr 2019 kommt auf die Finanzabteilungen eine große Umstellung zu: Nicht nur Finanzierungsleasing, auch das weit verbreitete operative Leasing muss dann in der Bilanz abgebildet werden. Der Aufwand zum Erfassen von Leasinggebern, Restlaufzeiten und Zinsen aller Leasingverträge ist groß, warnt Henning Schick, Director European Sales des Leasing- und Flottenmanagement-Dienstleisters ARI Fleet. Gerade in Konzernen mit Hunderten Verträgen rät er dazu, nach pragmatischen Lösungen zu suchen: „Unternehmen sollten mit ihrer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sprechen, ob ein jährlicher Zinsfuß gefunden werden kann, der dann für alle Leasingverträge einheitlich gilt.“ Welche Ausnahmen es geben wird und mit welchen Argumenten die Leasinganbieter ihre Kunden überzeugen wollen, nicht vom Leasing auf den Kauf auszuweichen, sehen Sie im Talk bei FINANCE-TV.

Programm jetzt einsehen!
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
ZUM PROGRAMM
ZUM PROGRAMM
Programm jetzt einsehen!