Targobank

02.09.19
Banking & Berater

Factoring: Uwe Müller füllt Lücke bei der Targobank

Mit der Einstellung von Uwe Müller kann die Targobank wieder eine Lücke schließen. Der Finanzspezialist verantwortet das Kundengeschäft der Factoringsparte Targo Commercial Finance, die jüngst einige Abgänge gen Coface verkraften musste.

Mit Uwe Müller verfügt die Targo Commercial Finance wieder über einen Chief Commercial Officer (CCO). Seit Anfang August hat der erfahrener Banker und Factoringspezialist die Position inne. Der Nachfolger des ehemaligen CCOs Christian Stoffel kommt von der Deutschen Factoring Bank in Bremen. Dort war er sieben Jahre als Geschäftsführer tätig. Die Personalie verblüfft, ist die zur Sparkassen Finanzgruppe zugehörige DFB doch ein direkter Wettbewerber der Targobank.

Allerdings musste der Marktführer in Sachen Factoring zuletzt auch einen personellen Aderlass verkraften. So verließen im Juni mit Christian Stoffel (Chief Commercial Officer Factoring), Andreas Prescher (Head of Risk Underwriting & Portfolio Management), Ansgar Kugelstadt (Geschäftsführer CommerzFactoring) und der Targo-Prokurist Alexander Lampe vier Hochkaräter die Targobank.

Sie wechselten allesamt ebenfalls zu einem Wettbewerber, der Coface in Mainz. Zur Nachbesetzung der anderen entstandenen Vakanzen wollte eine Unternehmenssprecherin nicht Stellung beziehen. Zwischenzeitlich hatte Bernd Renz einen Teil von Stoffels Aufgaben übernommen (Korrektur am 2. September um 16 Uhr: zuvor war von „Position“ die Rede gewesen). Nach FINANCE-Informationen berichtet Renz jetzt an Müller.

Uwe Müller ist erfahrener Banker

Für Müller ist die Station bei der Targobank eine weitere in einer langen Karriere. Der Diplom-Kaufmann startete diese nach seinem BWL-Studium an der Universität Köln im Jahr 1995 als Prokurist bei der damaligen Bank für Gemeinwirtschaft (BfG) in Frankfurt. Zwei Jahre später wurde er Abteilungsdirektor der Berliner Bank AG, wo er knapp fünf Jahre blieb.

Im August 2002 wechselte er als Direktor zur National-Bank in Essen. Bei der mittelständischen Regionalbank war er fast sieben Jahre lang beschäftigt. Nach einem knapp dreijährigen Engagement als Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Sprockhövel ging es für Müller dann im Jahr 2012 als Geschäftsführer zur Deutschen Factoring Bank nach Bremen. Der Factoringanbieter gehört ebenfalls zur Sparkassen Finanzgruppe.

martin.barwitzki[at]finance-magazin.de

Trends, Personalien, Übernahmen: Alles Wichtige zum Thema Factoring finden Sie auf der gleichnamigen Themenseite.